Fussball

Stuttgart: Probleme beim Durm-Wechsel?

Von SPOX
Erik Durm wird mit dem VfB Stuttgart in Verbindung gebracht
© getty

Erik Durm soll von Borussia Dortmund zum VfB Stuttgart wechseln. Bisher steht dem aber der Medizincheck im Weg. Diesen soll auch bald Santiago Ascacibar absolvieren.

"Im Prinzip könnte der Wechsel schon in trockenen Tüchern sein", vermeldet der kicker bezüglich Durm. Allerdings steht dem Vollzug des Transfers eine sonst meist als Lapalie abgetane Aufgabe im Weg. Beim Medizincheck gab es offenbar Komplikationen bei Durm.

Der Spieler soll nun weitere Tests absolvieren, so der Bericht. Beim BVB plagte sich der 25-Jährige mit wiederkehrenden Problemen an Rücken und Hüfte, die offenbar in Stuttgart Alarmsignale aufleuchten lassen. Bedarf wurde beim ersten Bundesliga-Spiel der neuen Saison deutlich.

Ascacibar kommt aus Argentinien

Gleichwohl steht der VfB wohl vor dem nächsten Medizincheck. Ascacibar, bisher bei Estudiantes de la Plata, soll sich mit den Schwaben einig sein. Gegenüber der Zeitung El Dia verkündete er bereits seinen Abschied aus Argentinien, die Bundesliga ruft.

Der 20-Jährige könnte die bisher immer wieder zur Diskussion stehende Sechserposition der Stuttgarter entscheidend verstärken. Er unterschreibt dem kicker zufolge einen Vertrag bis 2022 und kostet wohl bis zu acht Millionen Euro Ablöse - je nach Erfolg seines Engagements in Deutschland.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung