Bietet Leverkusen 16 Millionen für Alario?

SID
Mittwoch, 23.08.2017 | 08:56 Uhr
Alario spielt für River Plate und die argentinische Nationalmannschaft
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Bayer Leverkusen hat bei der Stürmersuche anscheinend seine Fühler in Richtung Südamerika ausgestreckt. Argentiniens Sportmedien berichteten am Dienstag übereinstimmend, dass die Rheinländer Spitzenklub River Plate aus Buenos Aires 16 Millionen Euro für Torjäger Lucas Alario angeboten hätten.

Laut La Nacion besteht der Vizemeister jedoch auf die festgeschriebene Ablöse von 24 Millionen Euro.

Alario war in der abgelaufenen Saison mit zwölf Treffern Sechster in der Liga-Torjägerliste. Der 24-Jährige hat drei Länderspiele bestritten und zuletzt beim 6:0 in Singapur sein erstes Tor für den Vize-Weltmeister erzielt.

Leverkusens Sportchef Rudi Völler hatte am Wochenende gegenüber der Bild am Sonntag erklärt, in der Stürmerfrage "noch was zu machen", dabei aber unterstrichen, dass eine Neu-Verpflichtung "wirtschaftlich Sinn ergeben" muss. In der Sommerpause hatte Bayer Torjäger Javier Chicharito Hernandez für rund 18 Millionen nach England an West Ham United abgegeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung