Fix! BVB verpflichtet Yarmolenko

SID
Montag, 28.08.2017 | 14:37 Uhr
Der BVB scheint auf der Suche nach Dembele-Ersatz in Andriy Yarmolenko fündig geworden zu sein
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Rekordverkauf Ousmane Dembele in der Ukraine fündig geworden. Außenstürmer Andriy Yarmolenko wechselt von Dynamo Kiew zum BVB.

Der 27-Jährige erhält einen Vertrag bis 2021. Die Ablösesumme soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge zwischen 25 und 30 Millionen Euro betragen.

"Andriy ist ein Spieler, den wir schon seit langer Zeit verfolgen und der sowohl auf Vereinsebene als auch in Diensten der ukrainischen Nationalmannschaft für Fußball auf Topniveau steht", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc über den Angreifer, der in 339 Pflichtspielen für Dynamo Kiew 137 Tore erzielte.

"Ich bin sehr dankbar, dass Dynamo Kiew mir meinen Traum erfüllt hat, zu einem großen europäischen Klub wechseln zu dürfen. Ich werde in jedem Training hart arbeiten, um dem BVB dabei zu helfen, seine höchsten Ziele zu erreichen", sagte Yarmolenko.

Für die Nationalmannschaft der Ukraine lief Yarmolenko in 69 A-Länderspielen (29 Tore) auf. Der 1,89 Meter große Angreifer wurde in seiner Heimat in den Jahren 2013, 2014 und 2015 zum Fußballer des Jahres gewählt. Nach dem 147-Millionen-Euro-Wechsel von Frankreichs Jungstar Dembele zum FC Barcelona soll Yarmolenko die Lücke auf der Außenbahn füllen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung