Alle Infos zu BVB-Neuzugang Yarmolenko

Von SPOX
Montag, 28.08.2017 | 16:50 Uhr
Andrij Jarmolenko wechselt von Dynamo Kiew zum BVB
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
Saint-Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)

Andriy Yarmolenko wechselt von Dynamo Kiew zu Borussia Dortmund. Beim BVB tritt er die Nachfolge von Rekordverkauf Ousmane Dembele an. Doch wer ist Yarmolenko? Hier findet ihr alle wichtigen Infos zum Vertrag, Gehalt und zur Spielweise des Angreifers.

Wer ist Yarmolenko und wie alt ist er?

Andriy Yarmolenko wurde am 23.10.1989 in Leningrad, in der ehemaligen Sowjetunion, geboren. Damit war er zum Zeitpunkt seines Wechsels zum BVB 27 Jahre alt.

Die internationale Schreibweise des Ukrainers lautet "Andreiy Yarmolenko". Im deutschen Sprachraum wäre auch die Schreibweise Andrij Jarmolenko möglich.

Wechsel zum BVB und Vertrag

Wie Borussia Dortmund in der entsprechenden Pressemitteilung bekannt gab, läuft der Vertrag Yarmolenkos beim BVB bis zum 30.06.2021.

Über die Höhe des Gehalts und einer etwaigen Ausstiegsklausel teilte der BVB nichts mit. "AndreIy ist ein Spieler, den wir schon seit langer Zeit verfolgen und der sowohl auf Vereinsebene als auch in Diensten der ukrainischen Nationalmannschaft für Fußball auf Topniveau steht", begründete Sportdirektor Michael Zorc die Verpflichtung in der Pressemitteilung.

Yarmolenko zeigte sich "sehr dankbar", dass Dynamo Kiew es ihm ermöglichte, zum BVB zu wechseln. "Ich werde in jedem Training hart arbeiten, um dem BVB dabei zu helfen, seine höchsten Ziele zu erreichen - um die geht es mir immer", wird Yarmolenko in der PM zitiert.

Ablöse für Yarmolenko

Auch darüber gab der Bundesligist keine offizielle Angabe heraus. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll diese aber zwischen 25 und 30 Millionen Euro liegen.

Offiziell ist Andre Schürrle der teuerste Spieler, den der BVB jemals verpflichtete. Für Schürrle legte Dortmund vor der Saison 2016/17 rund 30 Millionen Euro auf den Tisch.

Henrikh Mkhitaryan, der in diesem Ranking auf Platz zwei folgte, kostete ungefähr 27,5 Millionen Euro.

Yarmolenkos Karriere: Urgestein von Dynamo Kiew

Der Ukrainer begann seine fußballerische Karriere in der Jugend bei FK Desna Tschernigow. Nachdem er dort in die Herrenmannschaft aufstieg, wurde Dynamo Kiew auf ihn aufmerksam.

Im Januar 2007 verpflichtete Dynamo Kiew Yarmolenko für rund 250.000 Euro. Anfangs kam der Stürmer für die Reserve zum Einsatz, ehe er im Mai 2008 gegen Vorskla Poltava sein Debüt gab und als Joker den 2:1-Siegtreffer erzielte.

Wettbewerbsübergreifend absolvierte Yarmolenko, der im Profibereich ausschließlich für Kiew zum Einsatz kam, 339 Spiele und erzielte dabei 137 Tore. Weitere 89 Treffer bereitete er vor.

Yarmolenkos Statistik in der ukrainischen Premjer-Liha

SaisonEinsätzeToreVorlageGelbe KartenPlatzverweise
2007/0811---
2008/0910--2-
2009/1027744-
2010/11261194-
2011/122812751 (Gelb-Rot)
2012/13271176-
2013/142612641 (Rot)
2014/152614143-
2015/1623131031 (Gelb-Rot)
2016/17281577-
2017/18531--

Spielweise von Yarmolenko

Der Offensivspieler kommt hauptsächlich als Rechts- oder Linksaußen zum Einsatz. Der Linksfuß ist 1,89-Meter groß und überzeugt mit seiner Physis.

Der BVB beschrieb seine Fähigkeiten in der Pressemitteilung als "schnell, trickreich und torgefährlich".

Erfolge im Verein

  • Ukrainischer Meister mit Dynamo Kiew: 2009, 2015, 2016
  • Ukrainischer Pokalsieger mit Dynamo Kiew: 2014, 2015
  • Ukrainischer Superpokalsieger mit Dynamo Kiew: 2010, 2012

Karriere in der Nationalmannschaft

Yarmolenko gab 2009 sein Debüt für die ukrainische Nationalmannschaft. Seitdem gehört er zum Stammpersonal und bestritt 69 Spiele für die Nationalmannschaft (Stand: 28.08.2017).

Außerdem war er sowohl bei der EM 2012 als auch bei der EM 2016 dabei. Bei beiden Turnieren schied er mit der Nationalmannschaft in der Gruppenphase aus.

Persönliche Auszeichnungen

  • "Fußballer des Jahres" in der Ukraine: 2013, 2014, 2015
  • Torschützenkönig in der Ukraine: 2017 (15 Tore)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung