Werder: Verhandlungen mit Kruse gescheitert

Von SPOX
Mittwoch, 12.07.2017 | 23:22 Uhr
Max Kruse hat eine Ausstiegsklausel im Vertrag
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Werder Bremen ist bemüht, Max Kruses Ausstiegsklausel aus dem Vertrag zu kaufen. Bei den Verhandlungen in dieser Angelegenheit ist der Klub Medienberichten zufolge nun gescheitert.

Nach Informationen der Bild liegt die Ausstiegsklausel im bis 2019 gültigen Vertrag bei 15 Millionen Euro. Damit ist der Angreifer, der Werder in der letzten Saison mit 15 Toren und sieben Assists in 23 Bundesliga-Spielen ins Tabellen-Mittelfeld führte, ein attraktives Transferziel für internationale Spitzenklubs.

Deshalb, so berichtet das Blatt, versuchte der Verein nun, Kruse mit einer Aufstockung des Gehalts auf drei Millionen Euro jährlich davon zu überzeugen, die Klausel aus seinem Vertrag zu nehmen.

Diese Verhandlungen sind nun allerdings offenbar gescheitert. Demnach ist die Streichung der Ausstiegsklausel für Kruse keine Option.

Sportdirektor Frank Baumann wollte die gescheiterten Gespräche nicht kommentieren, sagte in der Bild lediglich: "Ich bin überzeugt davon, dass Max in dieser Saison und darüber hinaus für uns spielen wird."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung