Rebbe zieht Grenze bei Müller

Von SPOX
Mittwoch, 12.07.2017 | 08:51 Uhr
Wolfsburg hat Interesse an Hamburgs Nicolai Müller
Advertisement
Club Friendlies
Sa14.07.
Liverpool-Test: Wie gut sind Klopps Reds in Form?
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton

Der VfL Wolfsburg ist ganz offiziell an Nicolai Müller vom Hamburger SV interessiert, allerdings wollen wie Wölfe nicht jeden Preis zahlen. Sportdirektor Olaf Rebbe verweist auf die Vertragslaufzeit.

"Im nächsten Jahr wäre er ablösefrei", erklärte Rebbe dem kicker bezüglich Müller. Der Offensivspieler steht auf dem Zettel der Wölfe, ist allerdings noch bis 2018 in Hamburg gebunden. Die Hanseaten würden den Leistungsträger nur ungern ziehen lassen.

So folgert Rebbe, dass Wolfsburg "nicht um jeden Preis" zuschlagen wird. Durchkreuzt werden könnten die Pläne des Sportdirektors allerdings, wenn sich Müller für eine Verlängerung beim HSV entscheiden sollte. Ein entsprechendes Angebot hatte Jens Todt bereits angekündigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung