Völler: Bayern Erster, Dortmund Zweiter

SID
Montag, 31.07.2017 | 09:55 Uhr
Rudi Völler erwartet mit Neu-Trainer Heiko Herrlich das internationale Geschäft zu erreichen
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Für Sportchef Rudi Völler von Bayer Leverkusen ist der Titelkampf in der neuen Saison schon entschieden. "Bayern Erster, Dortmund Zweiter, alles andere wäre eine Sensation", sagte Völler im kicker-Interview.

Für Sportchef Rudi Völler von Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen ist der Titelkampf in der neuen Saison schon entschieden. "Bayern Erster, Dortmund Zweiter, alles andere wäre eine Sensation", sagte Völler im kicker-Interview.

Nach einer enttäuschenden Saison will Bayer unter dem neuen Trainer Heiko Herrlich wieder nach Europa. "Die internationalen Plätze sind unser Ziel, da mache ich gar keinen Hehl draus", sagte der 57-Jährige. Dabei setzt Völler auch auf die ungewohnten Belastungen für die Konkurrenz: "Leipzig und Hoffenheim sehe ich nicht so selbstverständlich erneut da vorne. Sie werden jetzt die Erfahrung machen, was es heißt, in einem ganz anderen Rhythmus zu spielen."

Herrlich bereitet die Zielsetzung keine Sorgen. "Das akzeptiere ich. Mir hat ja niemand die Pistole an den Kopf gehalten und gesagt, dass ich es machen muss. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt", sagte Herrlich im Gespräch mit dem Kölner Stadt-Anzeiger.

Ex-Weltmeister Völler kündigte unterdessen weitere Verstärkungen für den eigenen Kader an. "Nachdem das Trainingslager nun vorbei ist, haben wir sicherlich noch einige Ideen und Optionen, den Kader zu verbessern", sagte Völler, der auch weitere Abgänge nicht ausschloss: "Es gibt für einige unserer Spieler Anfragen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung