Kramer kritisiert Transfer-"Wahnsinn"

SID
Donnerstag, 20.07.2017 | 11:31 Uhr
Christoph Kramer kritisiert den Transfer-"Wahnsinn"
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Live
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Christoph Kramer sieht den aktuellen "Wahnsinn" auf dem Transfermarkt kritisch. "Das ist schon brutal und nicht mehr wirklich, was für Summen da im Raum stehen. Es war früher schon nicht mehr greifbar für den normalen Menschen, wenn ein Spieler acht Millionen gekostet hat.

Aber wenn jetzt Paris St. Germain 222 Millionen für Neymar bietet, das ist unwirklich. Ich finde das schade", sagte Kramer dem SID.

Der 26-Jährige, der bei seinem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach 2016 selbst 15 Millionen Euro Ablöse gekostet hatte, betonte: "Kein Mensch der Welt ist mehrere Millionen wert. Aber im Fußball sind das die normalen Preise. Es ist einfach momentan ein Wettbieten, und kein Ende in Sicht. Als Verein musst du auf den Zug aufspringen, sonst hast du irgendwann keine Spieler mehr, weil ein anderer mehr bietet."

Obwohl in Gladbach Führungsspieler, fand Kramer in der Nationalmannschaft zuletzt keine Berücksichtigung mehr. Dass Bundestrainer Joachim Löw beim Confed Cup auf ihn verzichtete, hat ihn daher nicht überrascht, wie er berichtete.

Kramer fieberte mit Stindl mit

"Ich bin deshalb nicht in ein tiefes Loch gefallen." Mitgefiebert habe er dennoch, vor allem mit Klubkollege Lars Stindl. "Er hat seine Chance absolut genutzt, immer gespielt, immer gut gespielt, das Finaltor gemacht. Ein viel besseres Bewerbungsschreiben kannst du nicht liefern", sagte er.

Dass die Borussia in Matthias Ginter einen weiteren Weltmeister holte, gefällt Kramer. Ginter passe "vom Typ her sehr gut" zum VfL, "aber wenn du als Typ nicht ganz daneben bist, hast du es in unserer Mannschaft nicht schwer. Und auch vom Fußballerischen passt er gut. Obwohl er gar nicht so aussieht, ist er relativ schnell, was uns gut tut. Er ist in den Zweikämpfen sehr präsent und gut im Aufbau. Er passt hervorragend in unser Spiel".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung