FC Schalke 04: Heidel bestätigt Kontakt zu Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel

Heidel: Tuchel zu Schalke? "Wäre eskaliert"

Von SPOX
Dienstag, 18.07.2017 | 14:33 Uhr
Thomas Tuchel war zwei Jahre lang Trainer des BVB
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
Benevento
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Primera División
Las Palmas -
Celta Vigo
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano

Sportdirektor Christian Heidel hat zugegeben, sich mit Thomas Tuchel als Trainer des FC Schalke 04 beschäftigt zu haben. Allerdings sei der Wechsel direkt nach dessen Engagement bei Borussia Dortmund unmöglich gewesen.

"Ich würde jetzt lügen, wenn ich sagen würde: Darüber habe ich nicht nachgedacht", sagte Heidel im Interview mit SpiegelOnline.

Sechs Jahre lang arbeitete Heidel beim 1. FSV Mainz 05 mit Tuchel zusammen. Entsprechend habe er nun auch in seiner Funktion auf Schalke Kontakt zu Tuchel aufgenommen: "Bis auf ein paar Dissonanzen bei seinem Abschied aus Mainz war das eine überragende Zusammenarbeit. Inzwischen ist alles ausgeräumt. Ich finde, dass Thomas ein überragender Trainer ist, auch wenn seine BVB-Zeit vorzeitig zu Ende ging."

Zeitpunkt für eine Verpflichtung von Thomas Tuchel falsch

Allerdings sei der Zeitpunkt für eine Verpflichtung Tuchels nicht der richtige gewesen: "Unsere Trainersuche lief, als in Dortmund noch die Pfeile hin und her flogen. Wenn Thomas in diesem Moment auch noch zu Schalke gegangen wäre, dann wäre das vermutlich eskaliert. Ich bezweifle, dass er hier in Ruhe hätte arbeiten können. Da wären jeden Tag neue Geschichten zu diesem Thema gemacht und veröffentlicht worden."

Darüber hinaus dementierte Heidel, Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor einer Tuchel-Verpflichtung gewarnt zu haben: "Ich habe überhaupt niemanden gewarnt, ich habe Aki Watzke sogar dringend empfohlen Thomas Tuchel zu holen. Wir hatten ein langes Gespräch und ich habe ihm beschrieben, wie Thomas tickt. Ich habe wortwörtlich zu Watzke gesagt: Wenn du den besten Trainer haben willst, den du dir nach der Zeit mit Jürgen Klopp vorstellen kannst, nimm Thomas Tuchel."

Tuchel ein anderer Typ als Klopp

Er habe auch darauf hingewiesen, dass Tuchel ein anderer Typ als Klopp sei: "Der Thomas ist aber alles andere als ein schlechter Typ, aber er ist extrem fokussiert, er will überall das Optimum, im Umfeld, beim Staff. Er ist sehr hartnäckig und auch fordernd, aber immer des Erfolgs wegen."

In der Personalie Leon Goretzka schloss Heidel endgültig die Türe für einen Wechsel: "Leon wird zu einhundert Prozent in der nächsten Saison auf Schalke spielen, da kann kommen, was will. Wir wollen dahin zurück, wo Schalke hingehört, dann kann ich nicht den besten Mann abgeben, den ich nicht ersetzen kann."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung