Watzke über Auba: "Haben keinen Dissens"

Von SPOX
Mittwoch, 19.07.2017 | 11:37 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang bleibt trotz zahlreicher Angebote wohl doch beim BVB
Advertisement
Super Liga
Live
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Live
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Live
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Live
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Live
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Live
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Live
Man United -
Chelsea
Primera División
Live
Bilbao -
Malaga
Ligue 1
Live
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Borussia Dortmund hat nach der Asienreise wieder deutschen Boden unter den Füßen. Noch am Flughafen äußerte sich BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zum Verbleib von Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang, möglichen Abgängen und den Saisonzielen.

"Wir standen ständig im Austausch mit seinen Beratern und ihm. Das war offen kommuniziert zwischen uns die ganze Zeit", sagte Watzke nach dem Rückflug aus Asien. "Insofern gibt es da keinen Dissens."

Laut Watzke hatte Aubameyang ein Fenster von acht Wochen, um einen Wechsel zu forcieren und alle Parteien glücklich zu machen. "Irgendwann muss dann Borussia Dortmund auch Planungssicherheit haben. Es gab nichts im Rahmen der Parameter, die wir uns gesetzt haben."

Gleichzeitig kritisierte Watzke die Aussagen und Verhandlungstechniken anderer Vereine wie des AC Milan, als der Sportdirektor verkündete, dass Aubameyang ein Transferziel sei. "Das ist kein Respekt, demzufolge war es an der Zeit, dass wir mal ein klares Zeichen gesetzt haben."

BVB: Champions League als Saisonziel

Gleichzeitig schloss Watzke eventuelle Abgänge nicht aus. "Wir wissen, dass der Kader noch etwas zu groß ist. Das ist auch für die einzelnen Spieler schlecht." So könnten bei Wünschen von Spielern diverse Lösungen erarbeitet werden, zum Beispiel in Form eines Leihgeschäfts.

Neuzugänge wird es dagegen wohl keine mehr geben wie Watzke bestätigte: "Was diese Saison angeht, ist es das auf der Aufnahmeseite gewesen."

Watzke: FC Bayern eine "hohe Hürde"

Auch zu den Saisonzielen äußerte sich Watzke noch einmal. Diese hätten sich wegen des Verbleibs von Aubameyang nicht geändert. "Wir wollen uns immer direkt für die Champions League qualifizieren." Wenn dann mehr herausspringt, wäre der BVB-Chef auch nicht böse, weiß die Chance aber realistisch einzuschätzen. "Die Meisterschaft wünschen wir uns immer alle. Da steht aber eine sehr, sehr hohe Hürde vor, das ist der FC Bayern München."

Aussichtslos sieht er diesen Kampf aber nicht und konnte sich auch einen kleinen Seitenhieb gegen die Medien nicht verkneifen. "Ich habe jetzt 14 Tage lang gelesen, dass die Bayern jetzt mit James komplett unschlagbar sind. Ich habe so viel Respekt vor der deutschen Journaille, dass ich das auch glaube."

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung