Veh: Jeder kann Bundesliga-Trainer werden

Von SPOX
Donnerstag, 27.07.2017 | 08:44 Uhr
Seit seiner Entlassung im März 2016 bei Eintracht Frankfurt wartet Armin Veh auf einen neuen Job
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Armin Veh kritisiert das aktuelle Geschehen in der Bundesliga und erklärt den Trainerposten zum Freiwild. Besonders Sandro Schwarz ist für ihn ein Fragezeichen.

Seit März 2016 ist Veh ohne Anstellung in der Bundesiga. Der ehemalige Trainer von Eintracht Frankfurt sprach nun mit der DPA über das aktuelle Trainergeschehen in der Bundesliga. Mit Julian Nagelsmann, Domenico Tedesco und Sandro Schwarz sind typische Beispiele für eine neue Generation am Seitenrand zu finden.

Das ist für Veh nicht nachzuvollziehen: "Ich musste schon dreimal Meister werden und aufsteigen bis ich dann eine Chance bekommen hab' in der Bundesliga." Für den 56-Jährigen ist klar: "So leicht wie heute, Bundesliga-Trainer zu werden, war es noch nie."

Veh sieht keine echten Kriterien

Dabei kritisiert er besonders die Entscheidung des 1. FSV Mainz 05 pro Schwarz: "Heutzutage ist es ja sogar möglich, dass man mit einer Drittliga-Mannschaft absteigt und trotzdem Bundesliga-Trainer wird." Schwarz war mit der zweiten Mannschaft der 05er abgestiegen.

Für Veh gibt es kein Kriterium, das momentan die Benennungen zum Cheftrainer trägt. Er fragt: "Wonach soll man denn da noch gehen? Nur nach Sympathie, nach Einfachheit, oder nur nach Alter?"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung