Fussball

Hradecky lehnt Eintracht-Angebot ab

SID
Lukas Hradeckys Vertrag mit der Eintracht läuft noch bis zum nächsten Jahr

Der finnische Nationaltorhüter Lukas Hradecky hat das Angebot von Eintracht Frankfurt abgelehnt, seinen bis zum 30. Juni 2018 datierten Vertrag vorzeitig zu verlängern. Dies teilte der DFB-Pokalfinalist am Mittwoch mit.

Nichtsdestotrotz befänden sich Sportvorstand Fredi Bobic und Sportdirektor Bruno Hübner weiter "im konstruktiven Austausch" mit dem 27 Jahre alten Schlussmann und dessen Berater, erklärten die Hessen. "Wir führen weiterhin Gespräche darüber, wie eine gemeinsame Zukunft aussehen kann", erklärte Bobic.

Der in der Slowakei geborene Hradecky ist seit zwei Jahren die Nummer eins zwischen den Pfosten der Frankfurter. In der abgelaufenen Saison avancierte er mit zahlreichen gehaltenen Elfmetern zum Pokalhelden.

Lukas Hradecky im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung