Hamburg: Investor stellt dem HSV weitere Millionen für neue Spieler zur Verfügung

HSV: Kühne löst Transfer-Bremse

Von SPOX
Montag, 19.06.2017 | 09:01 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der Hamburger SV darf sich offenbar auf weitere Millionen von Investor Klaus-Michael Kühne freuen. Dieser soll nach einem Treffen mit dem Aufsichtsrat seine Unterstützung zugesichert haben.

Gemäß einem Bericht der Bild, hat Kühne nach einem Treffen mit dem Aufsichtsrat die Vorgaben des HSV-Vorsitzenden Heribert Bruchhagen und Sportchef Jens Todt gelöst. Diese hatten zuvor angekündigt, dass neue Spieler nur kommen könnten, wenn andere den Verein verlassen.

Nun hat Kühne offenbar 20 Millionen Euro Soforthilfe geboten. So könnte der HSV bereits investieren, bevor Einnahmen aus Transfers getätigt werden.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Das Angebot von Herrn Kühne liegt seit Wochen auf dem Tisch. Die Unterstützung, die er uns erneut angeboten hat, tut uns gut und hilft uns bei unseren Transferbemühungen", bestätigte Bruchhagen.

Ein erstes Transferziel dürfte dabei Kyriakos Papadopoulos sein. Der Grieche von Bayer Leverkusen spielte bereits in der vergangenen Rückrunde für die Rothosen und war unumstrittener Leistungsträger.

Hamburger SV im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung