Fussball

Heidel: Schalke denkt an Harit

Von SPOX
Amine Harit vom FC Nantes steht beim FC Schalke 04 auf dem Zettel

Der FC Schalke 04 ist offiziell an Amine Harit vom FC Nantes interessiert. Das bestätigte Sportdirektor Christian Heidel, der zuvor einen Spieler von Trainer Domenico Tedesco abgelehnt sah.

"Ja, Amine Harit steht auf unserer Liste, ist ein richtig guter Junge", bestätigte Heidel in der Bild einen Bericht des kicker. Der Sportdirektor bemüht sich damit offen um die Dienste des 19-jährigen Franzosen, der Schalke eine Stange Geld kosten würde.

Laut Bild fordert Nantes derer zwölf Millionen, laut kicker 15 Millionen. Harit hat sich in einem Jahr Ligue 1 einen Namen als schneller Flügelspieler gemacht. Im Sommer 2016 war aus dem zweiten Team aufgerückt und absolvierte sofort 34 Einsätze.

Tedesco lehnte Verteidiger ab

Während er die Torgefahr (ein Tor in 2.400 Minuten) etwas vermissen lässt, ist Harit im Offensivbereich doch flexibel einsetzbar. Nantes, bei denen der Spieler noch bis 2020 unter Vertrag steht, bestätigte kürzlich bereits Gespräch mit den Knappen.

Während im Fall Harit offenbar Einigung zwischen Heidel und Tedesco herrschen, ist das nicht in jeder Personalie so. Wie Reviersport berichtet, lehnte der Neu-Trainer einen Verteidiger ab, dem Weinzierl und Heidel noch das Grüne Licht gegeben hatten.

Der FC Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung