Fussball

Gladbach an Piräus-Talent dran

Von SPOX
Panagiotis Retsos (l.) absolvierte in der abgelaufenen Saison 18 Spiele für Olympiakos Piräus

Borussia Mönchengladbach ist weiter auf der Suche nach einem Nachfolger für Chelsea-Rückkehrer Andreas Christensen und ist dabei offenbar in Griechenland fündig geworden. Das soll aber nicht die einzige Verstärkung für den Defensivbereich bleiben.

Wie der kicker berichtet, soll Panagiotis Retsos von Olympiakos Piräus ein heißer Kandidat bei den Fohlen sein. Der 18 Jahre alte Innenverteidiger mauserte sich in der vergangenen Saison zum Stammspieler beim griechischen Meister.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

16 Ligaspiele sowie sieben Einsätze in der Europa League stehen in der abgelaufenen Saison zu Buche. Das treibt den Preis in die Höhe. Angeblich soll Olympiakos bis zu zehn Millionen Euro Ablöse fordern.

Da die Borussia in der kommenden Saison nicht europäisch spielt und wohl auch nicht mit enormen Transfereinnahmen rechnen kann, könnte diese Ablöse zu viel sein. Das wiederum ruft den 1. FC Köln auf den Plan, der ebenfalls interessiert sein soll.

Unabhängig von einer Verpflichtung von Retsos steht eine Leihe von Reece Oxford (18) weiterhin unmittelbar vor dem Abschluss. Der West-Ham-Youngster soll für ein Jahr kommen und kann neben der zentralen Abwehrposition auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Panagiotis Retsos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung