Medien: BVB nimmt Arsenal-Talent ins Visier

SID
Samstag, 10.06.2017 | 21:08 Uhr
Chris Willock: Wo wird er nächste Saison spielen?
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Borussia Dortmund bastelt weiter am Kader für die kommende Saison. Wie die Offensive der Borussen aussehen wird, steht aufgrund der ungeklärten Zukunft von Pierre-Emerick Aubameyang noch nicht fest. Offenbar schaut sich Dortmund auch beim FC Arsenal um.

Wie der Evening Standard berichtet, soll der BVB an einer Verpflichtung von Außenstürmer Chris Willock interessiert sein. Der 19-Jährige besitzt lediglich noch einen Vertrag bis zum 30. Juni.

Erzielen die Gunners bis dahin keine Einigung in Sachen Vertragsverlängerung, kann der Linksaußen den Verein ablösefrei verlassen. Neben dem BVB sollen auch der FC Everton, Celtic und Manchester City um die Dienste des Youngsters buhlen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Willock absolvierte 19 Spiele in der Premier League 2, der Jugendliga Englands, und steuerte drei Tore und acht Assists zu Platz vier von Arsenals U23 bei. Zudem durfte er unter Arsene Wenger zweimal im League Cup ran.

"Chris ist ein sehr begabter Spieler. Er hat das gewisse Etwas. Er kann sich von Gegenspielern absetzen und ist stark im Eins-gegen-Eins. Wir vergessen manchmal, dass die Basis von Mannschaftsportarten einzelne Duelle sind. Chris bringt die Qualität mit, sich darin durchzusetzen", rechtfertigte Wenger die Einsatzzeiten des Rechtsfußes.

Chris Willock im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung