Medien: Dortmund mit van Bronckhorst einig

Von SOX
Freitag, 02.06.2017 | 11:16 Uhr
Giovanni van Bronckhorst führte Feyenoord Rotterdam zur Meisterschaft
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Borussia Dortmund ist nach der Entlassung von Thomas Tuchel auf der Suche nach einem neuen Coach. Nun könnten die Verantwortlichen des Pokalsiegers in den Niederlanden fündig geworden sein. Einem Bericht der französischen L'Equipe zufolge hat sich der BVB mit Giovanni van Bronckhorst auf ein Trainer-Engagement in der Ruhrmetropole geeinigt.

Das Blatt beruft sich dabei auf eigene Informationen. Van Bronckhorst hatte die Eredivisie-Saison mit Feyenoord Rotterdam als Meister abgeschlossen. Der ehemalige Nationalspieler besitzt beim Traditionsklub allerdings noch einen Vertrag bis 2019.

Alle Infos zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung