Bayer schenkt B-Lösung Herrlich das Vertrauen

SID
Freitag, 09.06.2017 | 15:22 Uhr
Heiko Herrlich kehrt 24 Jahre nach seiner aktiven Zeit zu Bayer Leverkusen zurück
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Primera División
Live
Espanyol -
Girona
Serie A
Live
Lazio -
FC Turin
Championship
Live
Reading -
Cardiff
FIFA Club World Cup
Casablanca -
Urawa
FIFA Club World Cup
Gremio -
Pachuca
Coupe de la Ligue
Toulouse -
Bordeaux
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Coupe de la Ligue
Monaco -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Real Madrid
Eredivisie
Groningen -
PSV Eindhoven
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian – Glasgow Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo Funchal
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Napoli -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
Saint-Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Strasbourg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennaiyin -
Kerala Blasters
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Championship
Aston Villa -
Sheff Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
Roma
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II

Kein Tuchel, kein Bosz, kein Wagner: Die kleine Trainerlösung Heiko Herrlich soll Bayer Leverkusen in der neuen Saison zurück nach Europa führen. Der bisherige Coach des Zweitliga-Aufsteigers Jahn Regensburg erhält bei der Werkself einen Vertrag bis 2019.

Für den ehemaligen Bayer-Profi Heiko Herrlich ist der Job in Leverkusen nicht nur eine unverhoffte zweite Trainer-Chance im Oberhaus, sondern auch eine emotionale Rückkehr nach 24 Jahren.

"Es fühlt sich ein bisschen an, wie nach Hause zu kommen. Den Zeugwart, der heute 82 Jahre ist, kenne ich schon von früher", sagte Herrlich, der ab 1989 vier Jahre unter dem Bayer-Kreuz gespielt und 1993 den DFB-Pokal gewonnen hatte, bei seiner Vorstellung am Freitagmittag.

Es sei "eine große Verantwortung, für einen so großen Verein zu arbeiten. Wir werden alles dafür tun, nächstes Jahr ein besseres Ergebnis zu erzielen", erklärte der 45-Jährige weiter und fügte forsch an: "Nach oben sind keine Grenzen gesetzt."

Rudi Völler: Herrlich "brennt"

Bayer-Sportdirektor Rudi Völler lobte die Überraschungslösung Herrlich als einen Trainer, "der brennt. Er will erfolgreichen Fußball spielen, aggressiven Fußball. Ich bin überzeugt, dass er unsere Spieler weiterentwickeln wird."

Mit Regenburg zweimal in Folge aufzusteigen, sei schlicht "beeindruckend", bekannte Völler. Dass der Sportchef allerdings zunächst größere Namen für die Nachfolge von Tayfun Korkut im Kopf hatte, verhehlte der Weltmeister von 1990 nicht.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Es gab zwei Trainer, an denen wir sehr großes Interesse hatten", sagte Völler - und meinte damit wohl Thomas Tuchel, der vor Wochenfrist bei Borussia Dortmund entlassen wurde, und den Niederländer Peter Bosz, der beim Pokalsieger das Tuchel-Erbe antritt.

Internationaler Wettbewerb ist das Ziel

Viele Fehler erlauben darf sich der frühere Bochum-Coach Herrlich, der nach 2598 Tagen wieder auf die Bank eines Erstligisten zurückkehrt, nicht. Völler ließ keinen Zweifel daran, dass für Bayer eine erneute Saison im grauen Mittelmaß verboten ist: "Letztes Jahr war ein Ausrutscher. Unser Ziel ist ganz klar, international wieder dabei zu sein."

Der fünfmalige Nationalspieler Herrlich, der sich 2000 nach einer Tumordiagnose wieder auf den Fußballplatz zurückgekämpft hatte, muss in Leverkusen auch alte Vorurteile widerlegen.

In der Saison 2009/10 gab der gebürtige Mannheimer ein überaus unglückliches Gastspiel auf der Bochumer Bank, beim späteren Absteiger wurde Herrlich am 29. April 2010 infolge einer Spielerrevolte nach sechsmonatiger Amtszeit entlassen.

Joachim Löw lobt Herrlich

Europacup-Dauergast Leverkusen hatte die abgelaufene Saison auf dem enttäuschenden zwölften Platz beendet und damit erstmals seit acht Jahren die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb verpasst. Dass mit Herrlich die Ergebnisse wieder stimmen werden, glaubt niemand geringerer als der Bundestrainer.

"Er war beim DFB, hat im U-Bereich sehr gute Arbeit geleistet. Er hat eine gewisse Erfahrung gesammelt. Er kann zu Leverkusen sehr gut passen", sagte Joachim Löw am Freitag auf der parallel stattfindenden DFB-PK.

Herrlich hatte am 30. Mai den Underdog Jahn Regensburg in der Relegation gegen Traditionsklub 1860 München etwas überraschend in die 2. Liga geführt. Beim SSV stand der 45-Jährige noch bis 2018 unter Vertrag.

Vor dem Relegationsrückspiel gegen 1860 München vor zweieinhalb Wochen hatte Herrlich noch erklärt, "auf jeden Fall" Jahn-Trainer zu bleiben.

Bayer Leverkusen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung