Fussball

Medien: HSV will Gladbachs Hahn

Von Ben Barthmann
Andre Hahn spielte bereits in der Jugend beim HSV

Der Hamburger SV hat wohl konkretes Interesse an Andre Hahn von Borussia Mönchengladbach. Vor einem Transfer geben die Finanzen aber weiter Rätsel auf.

Fünf Millionen Euro ist der HSV laut Bild bereit, in die Dienste von Hahn zu investieren. Der 26-Jährige kam bei den Fohlen regelmäßig zum Einsatz, wird aber doch mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Bereits von 2008 bis 2010 spielte er, mit wenig Erfolg, für die Hanseaten.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Noch ist Hahn in Gladbach bis 2018 unter Vertrag. Sollte er nicht verlängern, könnte es für Sportdirektor Max Eberl die letzte Chance auf eine Ablösesumme sein. Neben dem HSV werden deshalb auch der FC Augsburg, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC als Abnehmer gehandelt.

Finanzen beim HSV unklar

Inwiefern man in Hamburg seine finanziellen Probleme bereits ausgeräumt hat, ist fraglich. Die Verantwortlichen bestätigten zuletzt, dass das Gehaltsbudget vor der Verpflichtung von neuen Spielern erst deutlich gedrückt werden muss. Seit dieser Wasserstandsmeldung wurden aber keine nennenswerten Abgänge verzeichnet.

Hahn, der im Sommer 2014 in Gladbach unterschrieb, verdiente dort bisher rund 1,2 Millionen Euro im Jahr. In der Bild erinnerte er sich einst an Zeiten beim HSV II zurück: "Die sagten, es würde nicht reichen. Ich würde nie den Sprung in die Bundesliga schaffen."

Anschließend ging es über die Regionalliga zum FC Augsburg und von dort nach Gladbach und in die deutsche Nationalmannschaft. Im vergangenen Jahr gelangen ihm in 45 Einsätzen fünf Treffer.

Andre Hahn im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung