Dortmunds Matthias Ginter ist für die TSG 1899 Hoffenheim wohl zu teuer

1899: Scheitert Ginter-Deal an Ablöse?

Von SPOX
Montag, 19.06.2017 | 07:12 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Matthias Ginter ist der Wunschkandidat der TSG 1899 Hoffenheim für die Nachfolge von Niklas Süle. Nun könnte der Deal allerdings an der von Borussia Dortmund aufgerufenen Ablöse scheitern.

"Wir wollen weiter sauber wirtschaften, wie in den vergangenen vier Jahren", sagte Hoffenheim-Manager Alexander Rosen gegenüber der Bild. Damit scheint ein Transfer von Ginter vorerst vom Tisch.

Zwar bekommen die Kraichgauer 20 Millionen Euro für Süle und können auch mit Einnahmen aus dem Europapokal rechnen, doch die von Dortmund geforderten 15 Millionen Euro für Ginter scheinen zu viel zu sein.

Als günstige Alternative bringt die Bild Nicolas Isimat-Mirin von der PSG Eindhoven ins Gespräch. Der 25-Jährige dürfte nur einen Bruchteil der Ginter-Ablöse kosten und hat ebenfalls Erfahrung auf internationalem Parkett.

Matthias Ginter im Streckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung