Fussball

Köln: Bittet Modeste nun um eine Freigabe?

Von SPOX
Anthony Modeste wechselte 2015 von der TSG Hoffenheim nach Köln

Die Wechselgerüchte um Top-Stürmer Anthony Modeste vom 1. FC Köln reißen nicht ab. Nun hat der Angreifer wohl um einen Termin bei Sportdirektor Jörg Schmadtke gebeten, um seine Zukunft zu klären.

"Tony hat mich angerufen und gesagt, dass wir uns unterhalten sollten. Wir werden in Ruhe einen Termin suchen. Dann höre ich mir an, was er sagt", sagte Schmadtke der Bild.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Allerdings bestätigte er nicht, dass es zwingend um einen Wechsel des Torjägers gehen muss, der schon seit längerer Zeit mit dem chinesischen Klub Tianjin Quanjian in Verbindung gebracht wird. Angeblich soll er dort ein Jahresgehalt von zehn Millionen Euro netto kassieren.

Schmadtke: Modeste-Angebote nicht akzeptabel

Laut Schmadtke gab es bereits Angebote für den Franzosen, allerdings sei die Art und Weise, wie diese eingegangen sind, nicht akzeptabel gewesen. Deshalb werde man weiter abwarten. Auch ein 30-Millionen-Angebot sei "nicht im Rahmen" gewesen.

Modeste hatte großen Anteil daran, dass sich die Kölner für die Europa League qualifizieren konnten. Mit 25 Treffern landete er in der Torschützenliste der Bundesliga auf Rang drei hinter Pierre-Emerick Aubameyang (31) und Robert Lewandowski (30).

Anthony Modeste im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung