Fussball

Wie wappnet sich Nagelsmann für die CL?

TSG 1899 Hoffenheim muss sich für die erste Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb rüsten

Mittelfeld

Personal: Eugen Polanski, Lukas Rupp, Florian Grillitsch, Dennis Geiger, Steven Zuber, Philipp Ochs, Nadiem Amiri, Baris Atik, Kerem Demirbay

Offene Positionen: Defensives Mittelfeld, Offensiver Flügel

Kandidaten: Havard Nordtveit, Serge Gnabry, Max Meyer, Niklas Hauptmann

Situation: Acht Mittelfeld-Akteure kamen in der vergangenen Saison unter Nagelsmann zu mindestens sieben Startelf-Einsätzen. Die Breite ist da, an der Spitze fehlt es jedoch noch. Mit Blick auf eine mögliche Teilnahme an der Champions League dürfte Hoffenheim hier noch tätig werden.

Durch die Abgänge von Rudy und Pirmin Schwegler liegt der Fokus zunächst auf der Sechser-Position. Polanski ist die naheliegende Lösung - auf dem Level, an dem Hoffenheim sich nun orientieren muss aber nicht die beste. Laut kicker ist der ehemalige Gladbacher Nordtveit - aktuell bei West Ham - in Sinsheim im Gespräch. Auch der Norweger überzeugt durch seine Flexibilität, doch reicht dessen Qualität für die Königsklasse aus? Fraglich.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Für Neuzugang Grillitsch kommt die Bekleidung dieser tragenden Rolle im defensiven Mittelfeld zu früh. Der Österreicher muss in Sachen Passgenauigkeit und Zweikampfführung noch zulegen, das Potenzial dafür hat er zweifelsohne. Grillitsch fühlt sich in der Offensive aber ohnehin wohler. Ergo: Eine echte Verstärkung auf der Sechs muss her.

Wechselt Gnabry auf Leih-Basis zur TSG?

Ein Blick in die offensive Viererkette zeigt: Nagelsmann bieten sich unheimlich viele Alternativen. Doch vor allem auf den Außenpositionen sind die Kraichgauer qualitativ dünn besetzt. In der vergangenen Saison rückten die Stürmer Kramaric und Uth häufig ins Mittelfeld. Auch Kaderabek kam zuletzt immer wieder auf dem Flügel zum Einsatz. Sicherlich keine Optimallösung.

Ein Transfer von Serge Gnabry hätte Hoffenheim deshalb gut zu Gesicht gestanden. Der Nationalspieler glänzte bei Werder mit starken Dribblings und Kreativität. Gnabry erzielte zudem elf Tore selbst und könnte auch in der Sturmspitze neben Sandro Wagner eingesetzt werden. Ganz verloren scheint der Kampf um den Neu-Bayern noch nicht. Laut kicker darf die TSG durchaus auf eine Leihe des 21-Jährigen hoffen.

Im Offensiven Mittelfeld ist Hoffenheim mit den Shootingstars Amiri und Demirbay gut besetzt. Mit Max Meyer kursiert dennoch ein weiterer großer Name in der TSG-Gerüchteküche. Der Schalker wird seinen Vertrag bei den Knappen nicht verlängern. Dem kicker zufolge hätte Hoffenheim bei Meyer angeklopft, hätte Amiri die TSG in Richtung RB Leipzig verlassen. Der 20-Jährige verlängerte jedoch am Montag. Der Name Meyer ist damit womöglich vom Tisch. Neben ihm gilt auch Niklas Hauptmann von Dynamo Dresden als Wunschkandidat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung