Diskutieren
1 /
© getty
Welche Bundesligisten nehmen am meisten Geld durch ihre Trikotsponsoren ein? Der SID hat die Beträge ermittelt - und hier kommt das Ranking
© getty
18. Platz: SC Freiburg (Schwarzwaldmilch), 2,9 Millionen, Vertragslaufzeit ist unbekannt
© getty
17. Platz: FC Augsburg (WWK), 3,5 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2018
© getty
16. Platz: Mainz 05 (Kömmerling), 4 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2018
© getty
15. Platz: 1. FC Köln (REWE Group), 4,2 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2018
© getty
13. Platz: TSG Hoffenheim (SAP), 4,5 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2020
© getty
13. Platz: Hannover 96 (Heinz von Heiden), 4,5 Millionen Euro, Vertragslaufzeit bis 2020
© getty
11. Platz: Bayer Leverkusen (Barmenia Versicherung), 6 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2020
© getty
11. Platz: Hertha BSC (bet-at-home), 6 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2018
© getty
10. Platz: Werder Bremen (Wiesenhof), 6,5 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2018
© getty
9. Platz: Eintracht Frankfurt (Indeed), 7 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2020
© getty
7. Platz: Hamburger SV (Emirates), 7,5 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2019
© getty
7. Platz: Borussia Mönchengladbach (Postbank), 7,5 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2020
© getty
6. Platz: VfB Stuttgart (Mercedes-Benz-Bank), 8,5 Millionen Euro, Vertragslaufzeit bis 2019
© getty
5. Platz: RB Leipzig (Red Bull), 12 Millionen, Vertragslaufzeit ist unbekannt
© getty
4. Platz: Borussia Dortmund (Evonik), 20 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2025
© getty
3. Platz: Schalke 04 (Gazprom), 22 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2022
© getty
2. Platz: VfL Wolfsburg (Volkswagen), 25 Millionen, Vertragslaufzeit ist unbefristet
© getty
1. Platz: Bayern München (Telekom), 35 Millionen, Vertragslaufzeit bis 2023
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com