Wiedwald setzt Bremen unter Druck

Von Ben Barthmann
Montag, 29.05.2017 | 12:24 Uhr
Felix Wiedwald will in Bremen die klare Nummer eins sein - sonst winkt das Ausland
Advertisement
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Der SV Werder Bremen spielte eine gute Rückrunde, Felix Wiedwald entpuppte sich als solider Rückhalt. Der Torhüter setzt Klub und Trainer nun mit klaren Forderungen unter Druck.

"Es wäre schade. Bekanntlich habe ich große Sympathien für den Klub, aber ich muss auch an meine Karriere denken", stellt Wiedwald im Gespräch mit der Bild klar. Der Torhüter fordert eine Garantie, auch in der Zukunft die Nummer eins zu bleiben.

So sagt der 27-Jährige: " Ich will die Perspektive sehen, hier weiter die Nr. 1 zu sein. Mein Ziel ist zu spielen und nicht künftig auf der Bank zu sitzen." Sollte das nicht klappen, so droht Wiedwald, gäbe es Alternativen: "Mir liegen Anfragen aus dem Ausland vor."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Bereits in den nächsten "ein, zwei Wochen" will der Torhüter eine endgültige Entscheidung. Argumente hat er wohl genug: "Ich bin sehr stolz auf mich und auf das, was ich in der Rückrunde geleistet habe. Ich habe meinen Anteil an den Punkten, an der tollen Serie."

Felix Wiedwald im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung