RB Leipzig könnte mit einem Sieg bei Hertha BSC in die Champions League einziehen

Wird Werner für die Hertha fit?

SID
Donnerstag, 04.05.2017 | 16:01 Uhr
Timo Werners Einsatz ist noch unsicher
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Mit einem Sieg bei Hertha BSC könnte RB Leipzig den Einzug in die Champions League perfekt machen. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Top-Torjäger Timo Werner.

Für das große Ziel beißt Nationalstürmer Timo Werner auf die Zähne. Eine Woche nach seiner schweren Prellung will der 21-Jährige den Rekord-Aufsteiger RB Leipzig bereits am Wochenende in die Champions League schießen.

"Er ist zwar noch nicht völlig schmerzfrei, aber es sieht nicht schlecht aus für das Wochenende", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl vor dem Duell bei Hertha BSC (Samstag, 18.30 Uhr/Sky): "Ich denke, wir bekommen es soweit hin, dass er in jeden Zweikampf gehen kann. So wie es bisher aussieht, ist es noch nicht 100-prozentig sicher, aber ich bin trotzdem positiv. Wenn wir unseren torgefährlichsten Stürmer auf dem Platz haben, wäre das natürlich schön."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die erste Enttäuschung aus der Vorwoche, als beim 0:0 gegen Ingolstadt nur ein Tor für die Königsklasse fehlte, ist längst verflogen. Die Hoffnung, den ersten Einzug eines Aufsteigers in die Champions League seit dem 1. FC Kaiserslautern 1998 perfekt zu machen, dafür umso größer. Fast 10.000 Fans sollen die Sachsen in die Hauptstadt begleiten.

Gewinnt RB ist die Champions League sicher

"Die Möglichkeit, drei Spiele vor Ende einen Champions-League-Platz fix machen zu können, ist sensationell. Das hätte niemand gedacht", sagte Hasenhüttl, der allerdings nichts von einem "Endspiel" oder zusätzlichem Druck wissen wollte: "Wir haben danach noch zwei Spiele. Aber je schneller wir die Punkte machen, desto besser. Von einem Endspiel zu sprechen, wäre aber vermessen."

Die Ausgangslage ist eindeutig: Gewinnt RB bei den heimstarken Berlinern, ist ihnen die Champions League schon am Samstag nicht mehr zu nehmen. Sollte 1899 Hoffenheim zuvor Borussia Dortmund besiegen, würde bereits ein Unentschieden reichen. "Das Ergebnis ist gar nicht so entscheidend. Es ist mir relativ egal, wie das ausgeht", sagte Hasenhüttl mit Blick auf das Verfolgerduell.

Entsteht im Saisonendspurt neuer Druck? "Wir haben in dieser Saison so viel erreicht, so viele Rekorde aufgestellt, so viele überrascht - was sollen wir für Druck haben? Der einzige Druck ist, dass wir jedes Spiel gewinnen wollen."

Bundesliga-Rekord der Bayern würde auch eingestellt werden

Ganz "nebenbei" würde RB mit einem Sieg auch einen Bundesliga-Rekord der Bayern einstellen. 20 Siege eines Aufsteigers in einer Saison hatten bisher nur die Münchner 1965/66 geschafft. Auch der Aufsteiger-Punkterekord der Lauterer (68) ist noch in Reichweite der Sachsen.

Der Tabellenfünfte Hertha richtet den Blick ebenfalls nur auf sich, für die Berliner geht es um den Einzug in die Europa League. "Ich beschäftige mich nicht mit dem Gegner, das wird ein Mentalitätsspiel", sagte Trainer Pal Dardai.

Mit Spannung wird zudem das Verhalten der Fans verfolgt werden. Im Hinspiel hatten Berliner Anhänger Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick mit einem geschmacklosen Plakat beleidigt. "Es gibt eine Sicherheitsbesprechung mit Vertretern beider Vereine und einen Austausch unter den Klubs. Wir wollen eine sportliche Auseinandersetzung mit Leipzig", sagte Hertha-Manager Michael Preetz: "Wir plädieren für den Fair-Play-Gedanken."

RB Leipzig im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung