Peter Neururer äßert sich zu Weinzierl und Heidel

Neururer: Keine Verbesserung bei S04

SID
Dienstag, 09.05.2017 | 12:36 Uhr
Peter Neururer war eins selbst Trainer auf Schalke
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Peter Neururer hat die Arbeit von Markus Weinzierl und Manager Christian Heidel beim FC Schalke 04 stark kritisiert und ist der Meinung, dass es bei den Königsblauen im Sommer zu einem Zerfall kommen könnte.

"In Freiburg standen sieben Spieler auf dem Platz, die von Heidel und Weinzierl geholt wurden", sagte Neururer bei Sport1. "Ich stelle mir da die Frage, ob das die richtigen Spieler sind."

Schalke verlor gegen den Aufsteiger mit 0:2 und war damit noch sehr gut bedient. "Wenn Freiburg nur 50 Prozent seiner hundertprozentigen Torchancen genutzt hätte, dann wäre Schalke mit fünf, sechs Stück untergegangen. Ohne eigene Torchance, das muss man sich mal vorstellen", schimpfte Neururer weiter.

Laut Neururer konnten die neuen Verantwortlichen die Situation bei den Schalkern nicht wirklich verbessern."Ich schätze Christian Heidel sehr, er ist einer der besten Manager der Liga, wenn man an seine Zeit in Mainz zurückdenkt. Er hat eine Riesenerfahrung, aber Schalke ist nicht Mainz." Die einzige Leistung sei bisher gewesen, dass im Verein Ruhe herrscht.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Aufgrund des wahrscheinlichen Verpassens des internationalen Geschäfts könnte es im Sommer zu einem größeren Umbruch kommen. "Ohne die Qualifikation für Europa wird auch der eine oder andere Spieler nicht bleiben. Warum auch? Wie will man Spieler wie Kolasinac, Goretzka oder Meyer halten? Diese Jungs wollen doch eine Perspektive haben. Sie sind auf Schalke und stellen plötzlich fest, dass sie diese auf Schalke gar nicht haben", erklärte Neururer.

Auch die Zukunft von Trainer Weinzierl und Manager Heidel stellt der 62-Jährige in Frage. "Eventuell muss man einen Schlussstrich ziehen. Wenn ich keine Ziele klar formuliere, kann ich auch keine erreichen. So kann Schalke auf Dauer nicht bestehen."

Alles zum FC Schalke

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung