Leonardo Bittencourt ist von der Fan-Unterstützung in Leverkusen überzeugt

Bittencourt: "Leverkusen gefühlt ein Heimspiel"

Von SPOX
Donnerstag, 11.05.2017 | 11:58 Uhr
Leonardo Bittencourt spielt eine starke Saison für den 1. FC Köln
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Leonardo Bittencourt hat dem 1. FC Köln lange Zeit aufgrund einer Verletzung gefehlt. Im Endspurt um eine Teilnahme am europäischen Wettbewerb kann der 22-Jährige wieder mitmischen. Bittencourt über die Perspektive Europa, das Derby gegen Leverkusen und Peter Stöger.

Nach etlichen Jahre Abstinenz könnte der 1. FC Köln in der kommenden Saison wieder international spielen. Derzeit steht der FC auf Rang sieben, der bei einem Dortmunder Pokal zu Europa berechtigen würde.

Bittencourt sagt dazu im kicker: "Wir haben es immer noch in der Hand, trotz einer schwierigen Saison mit den vielen Verletzten. Die Enttäuschung würde zunächst wahrscheinlich groß sein. Aber der Respekt vor der Leistung über die gesamte Saison wäre am Ende größer."

Der Ex-Dortmunder fügt vor der Partie in Leverkusen am Samstag an: "Wir haben gewissermaßen jetzt zwei Heimspiele. Leverkusen ist mit der Unterstützung der FC-Fans im Stadion gefühlt ja immer so ein bisschen ein Heimspiel."

Während die meisten Kölner Anhänger die Partien gegen Mönchengladbach als das wahre Derby ansehen, ist auch die Begegnung gegen Bayer ein Derby für Bittencourt: "Klar ist es ein Derby. Die Städte grenzen aneinander, wir fahren nur ein paar Minuten. Und eines ist klar: Auch wenn es ein kleines Derby ist - verlieren will das keiner."

Köln profitiert von Konkurrenz

Kölns gute Platzierung ist für den 22-Jährigen auch nicht das Resultat schwächelnder Konkurrenz: "Ganz sicher nicht. Wenn ich höre, so leicht wie in dieser Saison sei es selten gewesen, vorne zu landen, dann frage ich mich: Warum sind diese Klubs dann so weit hinten gelandet? So leicht kann es nicht gewesen sein. Wir waren vielleicht einfach gut."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dass Bittencourt im Saisonendspurt wieder auf ausreichend Spielminuten kommt, verdankt er einer persönlichen Weiterentwicklung - und seinem Trainer Peter Stöger: "Für mich selbst weiß ich, dass ich mich im Vergleich zum vergangenen Jahr weiterentwickelt habe. Das ist das, was ich von mir erwarte. Da kommt mir zugute, dass ich mit Peter Stöger einen Trainer habe, der genau weiß, wie er mit mir umgehen muss. Dieses Vertrauen ist nicht normal. Ich kann ihm nicht genug danken. Ich kann nur richtig fit werden, wenn ich spiele. Und es ist nicht selbstverständlich, dass ein lange verletzter Spieler sofort wieder das Vertrauen bekommt."

Bittencourt kam in dieser Spielzeit auf lediglich 14 Einsätze, dabei erzielte er drei Tore. Sein Vertrag in Köln läuft noch bis 2021.

Leonardo Bittencourt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung