U23-Trainer Schwarz setzt Mainz unter Druck

Von Ben Barthmann
Montag, 22.05.2017 | 09:22 Uhr
Sandro Schwarz will frühzeitig Klarheit über die Zukunft von Martin Schmidt
Advertisement
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Der 1. FSV Mainz 05 berät über die Zukunft von Trainer Martin Schmidt. Als Alternative ist U23-Trainer Sandro Schwarz im Gespräch. Dieser setzt die Führungsebene unter Druck.

"Für mich war das heute der Abschluss bei der U23 nach überragenden zweieinhalb Jahren", stellte Schwarz nach dem letzten Saisonspiel mit der zweiten Mannschaft der 05er klar. Er bringt Mainz damit in eine prekäre Lage, ist doch die Zukunft von Cheftrainer Schmidt noch nicht geklärt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Letzte Berichte legten eine Trennung nahe. Dementsprechend soll der Klub unzufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft sein. Die Spielweise sowie die Personalpolitik Schmidts hätten demnach nicht überzeugt. Sportdirektor Rouven Schröder ist unter Zugzwang.

Schwarz könnte dann die Profis übernehmen. Sollte der Posten nicht frei werden, wird er Mainz wohl verlassen. Sein Nachfolger muss dementsprechend so oder so gefunden werden. Laut kicker ist Marco Rose erster Kandidat. Dieser gewann kürzlich mit der U19 von RB Salzburg die Youth League.

Alles zum FSV Mainz 05

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung