Fussball

Holt Schalke Belgien-Shootingstar?

Von SPOX
Christian Heidel ist dringend auf der Suche nach Verstärkungen für die nächste Saison

Kommt die Antwort auf die Offensiv-Probleme des FC Schalke 04 aus Belgien? Königsblau soll die Fühler nach dem nigerianischen Talent Henry Onyekuru ausgestreckt haben - der 19-Jährige avancierte in der vergangenen Saison mit 19 Scorer-Punkten in 28 Spielen in Belgien zum Shootingstar.

Informationen der Bild zufolge beobachtet Schalke den Nigerianer schon seit einer Weile, belgische Medien berichten jetzt ebenfalls vom Königsblauen-Interesse. Onyekuru hatte mit zehn Toren in zehn Spielen in den Abstiegs-Playoffs einen riesigen Anteil am Klassenerhalt des KAS Eupen, wo er noch bis 2020 unter Vertrag steht.

Trotzdem gilt ein Wechsel als nahezu sicher. Der umworbene Teenager wird, so die Bild weiter, zwischen acht und zwölf Millionen Euro kosten und erklärte selbst bereits: "Hoffentlich kann ich in den nächsten ein, zwei Wochen bekannt machen, wo meine Zukunft liegt. Ich habe immer von der Premier League geträumt, aber alles ist möglich: Belgien, Deutschland und England."

Als einer der namhaftesten Konkurrenten für Schalke gilt der FC Arsenal. Sollte die Onyekuru-Verpflichtung nicht klappen, bringt die Zeitung als mögliche Alternative Patrick Roberts von Manchester City ins Spiel. Der 20-Jährige war seit Anfang Februar an Celtic Glasgow ausgeliehen und kehrt jetzt vorerst zu City zurück.

Henry Onyekuru im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung