Die Verletzungshistorie von Marco Reus

Von SPOX
Montag, 29.05.2017 | 15:50 Uhr
Marco Reus konnte nahezu keine Saison komplett beschwerdefrei absolvieren
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Im DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt zog sich Marco Reus von Borussia Dortmund einen Teilabriss im Kreuzband des rechten Knies zu. Damit fällt der Nationalspieler erneut mehrere Monate aus. Hier gibt es die gesamte Verletzungshistorie von Marco Reus sowie die verpassten Großereignisse.

Was bedeutet die neuerliche Verletzung für Marco Reus?

Die Saison in der Bundesliga ist bereits beendet. Deshalb hat die Verletzung von Reus keine akuten Auswirkungen auf die Einsätze des 27-Jährigen. Wegen seiner Verletzungsanfälligkeit wurde er zur Schonung auch nicht von Bundestrainer Joachim Löw für den Confed Cup in Russland nominiert. Bei dem Turnier wäre er also ohnehin nicht dabei gewesen. Zum aktuellen Zeitpunkt wagt Borussia Dortmund noch keine genaue Prognose für die Dauer der Verletzung. Vergleichswerte lassen auf eine Ausfallzeit von mindestens sechs bis acht Wochen schließen.

Welche schweren Verletzungen erlitt Reus schon in seiner Karriere?

Die erste schwerere Verletzung erlitt Reus noch im Trikot von Borussia Mönchengladbach. Im November 2011 brach er sich den Zeh und fiel bis zum Start der Rückrunde aus. Besonders bitter traf es Reus in der Saison 2014/15. Zu Saisonbeginn zog er sich einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu und riss sich das Sprunggelenk nur kurz nach seinem Comeback erneut. Ein Muskelfaserriss in der Saison 2015/16 sorgte bei Reus immer wieder für Beschwerden. Die schwerste Verletzung vor seinem Kreuzbandriss war eine Schambeinentzündung im Mai 2016, die ihn beinahe ein halbes Jahr außer Gefecht setzte.

SaisonVereinVerletzungAusfalldauer
2011/12MönchengladbachZehenbruch17 Tage
2013/14DortmundSyndesmosebandanriss66 Tage
2014/15DortmundAußenbandanriss Sprunggelenk28 Tage
2014/15DortmundAußenbandanriss Sprunggelenk45 Tage
2015/16DortmundMuskelfaserriss im Adduktorenbereich (inkl. Folgebeschwerden)21 Tage
2016/17DortmundSchambeinentzündung175 Tage
2016/17DortmundMuskelfaserriss38 Tage
2016/17DortmundKreuzbandanrissunbekannt

Wie viele Bundesligaspiele verpasste Marco Reus aufgrund von Verletzungen?

Die ersten Jahre der Karriere von Marco Reus waren nur von kleineren Verletzungen geprägt. 2011 hatte der dann "Glück", dass er sich den Zeh kurz vor der Winterpause brach und so nur wenige Spiele verpasste. Seit 2014 hat er aber die Seuche am Fuß und verpasste innerhalb von drei Jahren quasi eine ganze Saison. War Reus 2015/16 nahezu verletzungsfrei, verpasste er in der abgelaufenen Spielzeit etwa die Hälfte aller Bundesligaspiele.

SaisonVereinBundesligaspiele (inkl. Relegation)wegen Verletzung verpasste Bundesligaspiele
2010/11Mönchengladbach341
2011/12Mönchengladbach322
2012/13Dortmund322
2013/14Dortmund302
2014/15Dortmund2014
2015/16Dortmund263
2016/17Dortmund1716

Wie viele Spiele auf Vereinsebene verpasste Marco Reus insgesamt aufgrund von Verletzungen?

Neben seinen Ausfällen in der Bundesliga, waren auch viele Einsätze in den nationalen und internationalen Pokalwettbewerben aufgrund von Verletzungen nicht möglich. Von 2010 bis 2013 verpasste Reus nur fünf Spiele verletzt, doch in der Folgesaison waren es innerhalb eines Jahres schon deren fünf. Diese Zahl steigerte sich und erreichte in der abgelaufenen Saison ihren Höhepunkt. So bestritt Reus in der Saison 2016/17 nicht einmal die Hälfte aller Spiele von Borussia Dortmund.

SaisonVereinabsolvierte Spielewegen Verletzung verpasste Partien
2010/11Mönchengladbach371
2011/12Mönchengladbach372
2012/13Dortmund492
2013/14Dortmund445
2014/15Dortmund2919
2015/16Dortmund437
2016/17Dortmund2425

Welche Großereignisse verpasste Reus aufgrund von Verletzungen?

Geht es um internationale Turniere, hat Marco Reus noch größeres Pech als auf Vereinsebene. 2014 wurde die deutsche Nationalmannschaft in Brasilien erstmals seit 1990 Weltmeister. Reus war im Vorfeld fester Bestandteil des Kaders, verletzte sich im Vorbereitungsspiel gegen Armenien aber erneut am Sprunggelenk und konnte so nicht am Turnier teilnehmen. Das gleiche Schicksal ereilte den Nationalspieler im Vorfeld der EM 2016 in Frankreich, bei der Deutschland bis ins Halbfinale einzog. Im Finale des DFB-Pokals entzündete sich Reus' Schambein, was einen Einsatz in Frankreich unmöglich machte.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung