Diskutieren
1 /
© getty
TOR - Timo Horn (1. FC Köln) - Trotz des Dortmunder Sturmlaufs bekam er anfangs nicht viel zu tun. Immer zuverlässig zur Stelle, zum Beispiel beim Fernschuss von Schmelzer oder dem von Dembele. Sensationell schließlich sein Reflex in der Nachspielzeit
© getty
ABWEHR - Aytac Sulu (SV Darmstadt 98) - Tadellose Leistung, stellte Petersen fast über die gesamte Spielzeit kalt und gewann zwei Drittel seiner direkten Duelle. Schaltete sich bei Standards gewohnt gefährlich mit nach vorne ein
© getty
Lamine Sane (Werder Bremen) - Mit bester Zweikämpfer und auch im Passspiel souverän. Koordinierte die Defensive aus dem Abwehrzentrum heraus, zudem mit einigen wichtigen Klärungsaktionen
© getty
David Alaba (FC Bayern) - Leitete das Schützenfest mit seinem schönen Freistoßtreffer ein und hätte später nochmal nachlegen können - traf mit seinem Dropkick im Strafraum (48. Minute) aber nur die Latte des Wolfsburger Tores. Defensiv kaum gefordert.
© getty
MITTELFELD - Leon Goretzka (FC Schalke 04) - War mit seiner Dynamik Dreh- und Angelpunkt des Offensivspiels. Mit geschickt gewählten Laufwegen riss er immer wieder Löcher in den Leverkusener Defensivverbund und bereitete so das 0:1 durch Burgstaller vor
© getty
Joshua Kimmich (FC Bayern) - Zeigte seine Spielintelligenz mit einigen starken Pässen. Führte die meisten Zweikämpfe (19) und gewann 53 Prozent davon, hatte die meisten Ballaktionen (121), die beste Passquote (96 Prozent) und die meisten Ballgewinne (9)
© getty
Alessandro Schöpf (FC Schalke 04) - Kam mit seinem Tor sowie zwei Vorlagen erstmals auf drei Torbeteiligungen in der BL. Brachte sechs Flanken ins Zentrum und führte die meisten Zweikämpfe aller Akteure auf dem Platz (30), von denen er 43,3 Prozent gewann
© getty
Philipp Max (FC Augsburg) - Bärenstarker Auftritt auf links und elementarer Teil der Augsburger Konter-Taktik. Sensationell seine Assists zum 2:0 und 4:0 sowie das vorentscheidende Tor zum 3:0.
© getty
STURM - Max Kruse (Werder Bremen) - Bestätigte seine seit Wochen überragende Form. Bereitete den Führungstreffer mit einem Traumpass vor und erzielte das 2:0 selbst
© getty
Robert Lewandowski (FC Bayern) - In der ersten halben Stunde hatte der Pole noch zwei Mal Pech beim Abschluss, dann platzte aber auch bei ihm der Knoten mit zwei Treffern. Ist mit nun 28 Toren auf dem besten Weg zur Torjägerkanone.
© getty
Guido Burgstaller (FC Schalke 04) - Burgstaller markierte die Saisontore sieben und acht durch gutes Stellungsspiel und eine sehenswerte Volleyabnahme. Für die Leverkusener Viererkette war er zu keiner Zeit zu packen
© spox
Auf einen Blick: Die Top-11 des 31. Spieltags
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Top Diashows
Top 5 gelesene Artikel