Freitag, 21.04.2017

Verdacht auf Gehirnerschütterung: FC Schalke 04 droht der Ausfall von Leon Goretzka

Schalke droht Ausfall von Goretzka

Dem Schalke 04 droht nach dem Viertelfinal-Aus in der Europa League der Ausfall seines Nationalspielers Leon Goretzka. Er war beim 3:2 nach Verlängerung im Rückspiel gegen Ajax Amsterdam in der 84. Minute ausgewechselt und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht worden.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Er ist mit dem Torwart zusammengeprallt und hat sich dabei den Kiefer ausgerenkt", berichtete Trainer Markus Weinzierl.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Am Freitag stellte Sportvorstand Christian Heidel klar, dass Goretzka sich nicht, wie Weinzierl berichtet hatte, in der Halbzeitpause übergeben habe. Es habe auch keine Symptome für eine Gehirnerschütterung gegeben. Ihm musste allerdings in der Pause der Kiefer eingerenkt werden, so Heidel. Goretzka erzielte in der 53. Minute sogar die 1:0-Führung der Königsblauen, ehe er in der Schlussphase der regulären Spielzeit vom Feld geführt werden musste.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Fraglich ist auch, ob am Sonntag (17.30 Uhr im LIVETICKER) im Heimspiel gegen RB Leipzig Linksverteidiger Sead Kolasinac einsatzbereit ist. Er habe in der Verlängerung starke Schmerzen gehabt, aber trotzdem weitergespielt, berichtete Heidel. Der Bosnier klagt seit Wochen über Adduktorenprobleme.

Weiter verzichten muss Trainer Weinzierl auf Offensivspieler Eric Maxim Choupo-Moting. Eine MRT-Untersuchung ergab, dass der Kameruner sich vor zwei Wochen am Kreuzband verletzt hat. "Es ist kein Riss oder Anriss, aber in den nächsten beiden Spielen wird er auf jeden Fall fehlen", sagte Heidel. "Wir gehen auf dem Zahnfleisch", sagte Weinzierl am Freitag, "ich kann noch nicht sagen, wer am Sonntag zur Verfügung steht."

Leon Goretzka im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Ralph Hasenhüttl stichelt nach dem Unentschieden gegen Markus Weinzierl

Hasenhüttl: Doppelbelastung kein Grund für 24-Punkte-Polster

Christian Heidel wehrt sich gegen zunehmende Transfergerüchte

Heidel: "Englische Medien wissen nichts"

Klaas-Jan Huntelaar erzielte sein zweites Saisontor

Huntelaar rettet Schalke-Remis gegen Leipzig


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.