Geldstrafen für Mainz 05 und Eintracht Frankfurt

SID
Montag, 03.04.2017 | 17:19 Uhr
Meist friedlich: Die Fans des FSV Mainz 05
Advertisement
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Bundesligisten Mainz 05 und Eintracht Frankfurt wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger am Montag zu Geldstrafen in Höhe von 16.500 Euro beziehungsweise 15.000 Euro verurteilt.

Ein Mainzer Anhänger war im Ligaspiel gegen den FC Augsburg (2:0) während einer Spielunterbrechung auf das Feld gestürmt, außerdem wurde vor Beginn des Duells bei Darmstadt 98 (1:2) im Gästeblock Pyrotechnik gezündet, wodurch die Begegnung mit Verspätung angepfiffen wurde.

Auch in der zweiten Halbzeit des Spiels wurde im Mainzer Zuschauerbereich Pyrotechnik abgebrannt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bei der Eintracht wurde einerseits der Einsatz eines Laserpointers in der Begegnung gegen Bayer Leverkusen (2:1) sanktioniert. Zudem wurden in zwei weiteren Heimspielen im Frankfurter Zuschauerbereich Fahnen und Plakate mit verunglimpfenden Inhalten gezeigt.

Eintracht Frankfurt in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung