Stimmen zum 29. Spieltag

Desolates S04 moniert "Glück" für Darmstadt

Von SPOX
Sonntag, 16.04.2017 | 20:45 Uhr
Markus Weinzierl war gefrustet nach der Niederlage
Advertisement
Primera Division
Sa20:45
Atletico - Real: Wer siegt im Derbi madrileño?
A-League
Brisbane -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
Kalkutta
Ligue 1
Lille -
St. Etienne
Ligue 1
Amiens -
Monaco
Championship
Preston -
Bolton
Primera División
Girona -
Real Sociedad
J1 League
Kobe -
Hiroshima
Primera División
Getafe -
Alaves
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premiership
Ross County -
Celtic
Premier League
Liverpool -
Southampton
Championship
Reading -
Wolverhampton
Primera División
Leganes -
Barcelona
Ligue 1
PSG -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Lazio
Premier League
Man United -
Newcastle
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Championship
Fulham -
Derby County
Ligue 1
Dijon -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Rennes
Ligue 1
Toulouse -
Metz
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Eredivisie
Breda -
Ajax
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Malaga -
La Coruna
Serie A
Crotone -
Genua
Super Liga
Ivanjica -
Partizan
Championship
Leeds -
Middlesbrough
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Lokomotiva Zagreb
Ligue 1
Caen -
Nizza
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Primera División
Espanyol -
Valencia
Premier League
Zenit -
Tosno
Ligue 1
Lyon -
Montpellier
Premier League
Watford -
West Ham
First Division A
Brügge -
Waasland-Beveren
Superliga
Bröndby -
Nordsjaelland
Primera División
Las Palmas -
Levante
Serie A
Flamengo -
Corinthians
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Ligue 1
Bordeaux -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Racing
Ligue 1
Amiens -
Lille
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Premier League
Brighton -
Stoke
Primera División
Eibar -
Real Betis
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone

Nach einer erneut desolaten Vorstellung monieren die Schalker vor allem "Glück" des Gegners. Borussia Dortmund denkt nach dem überzeugenden 3:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt an Marc Bartra. Die Stimmen zum 29. Spieltag.

Darmstadt 98 - Schalke 04 2:1

Torsten Frings (Trainer Darmstadt): "Das war ein glücklicher Sieg. Aber wir haben es sehr oft schon umgekehrt gehabt. Diesmal war das Glück auf unserer Seite. Die Mannschaft hat sich für ihre Moral und ihren Charakter belohnt. Es gewinnt nicht immer die bessere Mannschaft. Ich bin überglüklich."

Jerome Gondorf (Darmstadt): "Die dürfen nicht damit rechnen, dass wir aus so einem Spiel einen Rentner-Kick machen."

Markus Weinzierl (Trainer Schalke): "Das war eine total bittere Niederlage. Mit der ersten Chance von Darmstadt mussten wir den Rückstand hinnehmen. Wir sind dann angerannt und haben um die 20. Minute herum viele 100-prozentige Torchancen liegen lassen. Nach dem verschossenen Elfmeter kamen wir zurück, wir haben weiter auf Sieg gespielt. Es ist schwer mit zehn Mann, aber wir dürfen das Spiel nicht mehr verlieren. Es war ein sehr glücklicher Sieg für Darmstadt."

Werder Bremen - Hamburger SV 2:1

Alexander Nouri (Trainer Werder Bremen): "Das war eine überzeugende Leistung meiner Mannschaft. Unter dem Strich haben wir dieses Spiel völlig verdient gewonnen. Wichtig war, dass wir nach dem Rückstand nicht die Geduld verloren haben. Unsere Blickrichtung ändert sich nicht, wir fokussieren uns nur auf den nächsten Gegner, und der heißt Ingolstadt."

Frank Baumann (Geschäftsführer Sport Werder Bremen) ...

... zur Leistung von Max Kruse: "Max hat wieder seine Klasse unter Beweis gestellt. Er hat ein Tor gemacht und eins vorbereitet, er ist ein ganz wichtiger Spieler für uns."

... zur Tabellensituation: "Wir schauen nur auf uns und blicken weder nach oben noch nach unten. Wir wollen die 40-Punkte-Marke in Ingolstadt mindestens erreichen. Dann schauen wir mal."

Max Kruse (Werder Bremen): "Wir wussten, dass der HSV alles geben wird, um mit uns gleichzuziehen. Aber wir haben die letzten acht Spiele nicht verloren. Das hat man heute gemerkt. Der Trainer hat uns zwei Tage freigegeben. Das haben wir uns aufgrund der letzten Wochen auch verdient."

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Um einen Punkt aus Bremen mitnehmen zu können, hätten wir einen Tick cleverer sein müssen. Diesmal haben wir eine durchschnittliche Leistung abgeliefert, die am Ende nicht zum Sieg gereicht hat. Vielleicht hatten wir in der Summe doch zu viele Ausfälle von wichtigen Spielern. Wir haben jetzt 33 Punkte und werden nächste Woche wieder voll angreifen. Das Spiel heute werden wir sauber analysieren. Wir schauen nicht auf die Tabelle. Für die letzten Wochen haben wir uns eine ordentliche Ausgangsposition geschaffen. Wir werden die Situation auch komplett lösen."

Christian Mathenia (Torwart Hamburger SV): "Wir haben es über die gesamte Spielzeit nicht geschafft, unser Spiel durchzudrücken. Wir haben viele einfache Fehler gemacht und dementsprechend heute verloren."

Bayer Leverkusen - Bayern München 0:0

Tayfun Korkut (Trainer Bayer Leverkusen): "Wenn man sich die erste Halbzeit anschaut, haben wir das gut gemacht. Wir wussten, dass wir heute wenig Ballbesitz haben würden. Nach der Gelb-Roten Karte ging es nur ums Fighten. Wir haben auch in Unterzahl wenig zugelassen. Das war für den Kopf sehr wichtig für uns."

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): "Unsere Leistung war gut. Wir haben uns einige Chancen erspielt. Wir haben am Dienstag in Madrid die Möglichkeit weiterzukommen und können mit Selbstvertrauen spielen. Außerdem bin ich sehr optimistisch, dass von den Verletzten Robert Lewandowski in Madrid spielen kann."

Thomas Müller (Bayern München): "Es war an sich ein gutes Spiel von uns, aber die Chancenverwertung war fatal. Wenn du kein Tor schießt, kannst du auch nicht gewinnen, deshalb sind wir sauer auf uns. Ich bin stinkig, weil wir kein Tor geschossen haben."

David Alaba (Bayern München): "Wir haben viele Chancen liegenlassen und so kann man kein Spiel gewinnen. Das Positive ist, dass wir viele Chancen herausgespielt haben. Gegen Madrid wollen wir alles in die Waagschale werfen, um erfolgreich zu sein."

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:1

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Die Spieler haben unglaublichen Charakter gezeigt und dafür gebührt ihnen das größtmögliche Kompliment. Ich hatte den Eindruck, dass es nicht weg ist, wir aber gelernt haben mit den Gefühlsschwankungen umzugehen. Für die Spieler ist es einfacher, wenn sie auf dem Platz sind, als nach dem Abpfiff. Marc Bartra gehört ganz fest zu uns. Nach dem Abpfiff war es ein wundervolles Zusammenspiel mit dem Publikum. Solche emotionalen Momente sind einfach sehr wichtig."

Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund): "Während der 90 Minuten war es leichter als Mittwochabend - aber danach war es ein wiederholter Gänsehautmoment vor der Südtribüne. Es ist nicht besser geworden seit Mittwoch. Wir sind ständig in Kontakt mit Marc Bartra und merken, dass es ihm besser geht und er schnell wieder bei uns sein will. Wir reden viel, um das zu verarbeiten. Uns wurde auch professionelle Hilfe angeboten. Ich hoffe einfach, dass es sehr schnell besser wird.

Sokratis (Borussia Dortmund): "Ich glaube das war tatsächlich das schönste Tor meiner Karriere. Ich widme es Marc Bartra und seiner Familie. Die zwei Stunden mit Spiel und Vorbereitung heute haben geholfen, um ein bisschen abzuschalten, um den Rest ein bisschen auszublenden."

...über sein Tor: "Ich habe mich umgeguckt und mir dann gedacht, dass ich einfach schießen muss. Dann weiß ich gar nicht mehr, was ich gemacht habe. Ich hab nichts gesehen. Nur, wie der Ball Richtung Tor geflogen ist."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Es war ein gutes Spiel von beiden Mannschaften, auch angesichts der Situation. Es war ein Fußballspiel bei dem Normalität dabei war. Beide Mannschaften wollten gewinnen. Bei uns waren die Chancen da, die Tore leider nicht. Daher ist Dortmund der verdiente Sieger."

1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach 5:3

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "Man hat von der ersten Minute an gesehen, warum ich Gladbach so gerne zuschaue. Das war ein unfassbar attraktives Spiel. Wir waren nicht zwingend zwei Tore besser - wir sind der etwas glückliche Sieger."

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Das war ein überragendes Fußballspiel. Das war Hochgeschwindigkeits-Fußball von beiden Mannschaften - beide haben immer mit offenem Visier nach vorne gespielt. Das wollen wir in der Bundesliga sehen."

Oliver Baumann (1899 Hoffenheim): "Es war einfach ein geiles Spiel mit vielen Toren. Am Ende haben wir verdient gewonnen."

FC Augsburg - 1. FC Köln 2:1

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Die Mannschaft hat von der ersten bis zur letzten Minute gekämpft. Wir haben in der ersten Halbzeit ganz gut gespielt und verdient geführt. Ich bin heilfroh über die drei Punkte, es war sehr emotional. Die rote Karte gegen Finnbogason war völlig überzogen."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Es ist eine bittere Niederlage. Wir haben selbst unseren Teil dazu beigetragen. Wir haben uns von der Hektik anstecken lassen und in der ersten Halbzeit zu viele Fehler gemacht. Erst in der zweiten Halbzeit war es so, wie ich es mir vorgestellt habe."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

VfL Wolfsburg - FC Ingolstadt 3:0

Andries Jonker (Trainer VfL Wolfsburg): "Wir sind nach der Schalke-Klatsche ganz ruhig geblieben und haben fokussiert an unserem Plan gearbeitet. Die erste Halbzeit war von beiden Mannschaften aber schlechter Fußball. Danach haben wir uns mit einer besseren zweiten Halbzeit den Sieg verdient. Ich habe ab Tag eins hier das Gefühl gehabt, dass alle wissen, worum es geht."

Mike Walpurgis (Trainer FC Ingolstadt): "Ich kenne meine Mannschaft anders. Ich habe uns insgesamt zu passiv gesehen und in der Offensive waren wir zu fahrig. Es war eine absolut verdiente Niederlage. Jetzt müssen wir sehen, dass wir unsere Leistung wieder auf den Platz bringen. Das haben wir heute nicht getan."

Marvin Matip (FC Ingolstadt): "Wolfsburg hat heute das klar bessere Spiel gemacht, war bissiger in den Zweikämpfen und hat verdient gewonnen. Wir müssen die Spannung jetzt wieder hochhalten und im nächsten Spiel wieder hundert Prozent geben."

Mario Gomez (VfL Wolfsburg): "Das war ein wichtiger Sieg für die Nerven. Wir haben Ball und Gegner laufen lassen und hochverdient gewonnen."

1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC 1:0

Martin Schmidt (Trainer FSV Mainz 05): "Wir wussten, dass wir wieder die alten Tugenden auspacken müssen. Wir wollten mutig sein, und das Matchglück ist wieder zurückgekehrt. Wir haben lange gefastet. Es ist gut, dass die Fastenzeit vorbei ist. Es war an der Zeit, dass alles zu beenden. Ich glaube, heute ist ein neuer Glaube entstanden. Jetzt geht es zu den Bayern. Der Glaube ist da, der macht alles wahr. Das können wir zeigen und beweisen."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC Berlin): "Es war ein verdienter Sieg für Mainz. In der ersten Halbzeit waren wir nicht anwesend - was den Mut angeht und die taktische Disziplin. Wir haben immer einen Schritt nach hinten gemacht. Wenn man ehrlich ist, haben wir in der ersten Hälfte keine Chance gehabt. Der Rekord ist ein wunderschöner Rekord, das nehme ich auch mit, das gehört zum Leben."

RB Leipzig - SC Freiburg

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Ich bin natürlich hochzufrieden. Wir waren auf das schwerstmögliche Spiel eingestellt und haben das sehr gut gelöst. Nach der Halbzeit und dem dritten Tor haben wir das Tempo ein bisschen rausgenommen. Wir haben es in der zweiten Halbzeit aber schon gemerkt, dass Freiburg auch Fußball spielen kann. Bei 3:0 kommt bei uns aber keine Hektik mehr auf."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir waren am Anfang enorm unter Druck und konnten uns nicht befreien. Sie haben uns hinten reingedrängt, das war so nicht geplant, dass wir so wenig den Ball haben. In der zweiten Halbzeit hat Leipzig Tempo herausgenommen. Wir haben trotzdem versucht, Fußball zu spielen. In der Summe ist das ein hochverdienter Sieg für Leipzig. Sie waren in fast allen Bereichen besser."

Timo Werner (RB Leipzig) scherzt über Torschütze Diego Demme, der bei seinem Treffer einen Zahn verlor: "Ich glaube nicht, dass er heute Abend noch rausgeht - es sieht schon sehr gewöhnungsbedürftig aus."

Der 29. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung