Fussball

Nouri: Gespräche "ruhen bis zum Klassenerhalt"

SID
Alexander Nouri ist seit September Trainer in Bremen

Werder Bremen will die Vertragsgespräche mit Trainer Alexander Nouri (37) erst nach einer Entscheidung im Abstiegskampf führen. "Wenn wir den Klassenerhalt geschafft haben, wollen wir uns zusammensetzen", sagte Bremens Geschäftsführer Frank Baumann am Mittwoch: "Dann haben wir die Muße, uns über einen neuen Vertrag zu unterhalten."

Nouri sitzt seit September als Nachfolger von Viktor Skripnik bei den Grün-Weißen auf der Bank, sein Vertrag gilt bis zum Saisonende. "Wir haben in einem gemeinsamen Gespräch festgelegt, dass die Gespräche ruhen, bis wir den Klassenerhalt geschafft haben", sagte Nouri vor der Partie bei Bayer Leverkusen am Freitag (20.30 Uhr im LIVETICKER).

Nach drei Siegen in Serie hat sich Werder zuletzt auf Platz 14 verbessert, der Vorsprung auf den Nordrivalen Hamburger SV auf dem Relegationsrang beträgt allerdings nur zwei Punkte.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Werder Bremen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung