Fussball

Schalke holt Mental-Coach

Von SPOX
Hängende Köpfe sind bei Schalke 04 zur Regel geworden

Schalke 04 spielt eine Saison zum Vergessen, steht in der Liga nur auf Platz 13 und schied gegen Bayern München chancenlos aus dem Pokal aus. Die Trendwende soll nun mithilfe eines Mental-Coaches geschafft werden.

Die Königsblauen verpflichten laut Informationen der Sportbild den angesehenen Mental-Trainer Jörg Löhr, um die Mannschaft wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Grund dafür soll sinkendes Trainingsniveau sein, weil einige Spieler, die nicht zu den Stammspielern zählen, Probleme mit dem Führungsstil von Markus Weinzierl haben.

Kritikpunkt am Schalker Coach ist offenar vor allem fehlende Kommunikation. Intern soll ebenfalls nicht gut angekommen sein, dass Weinzierl nach dem DFB-Pokal-Aus Max Meyer öffentlich angezählt hat.

Schalke soll die Dienste Löhrs, der unter anderem die Handball-Nationalmannschaft auf dem Weg zum Weltmeistertitel 2007 betreut hat, bereits zu Jahresbeginn in Anspruch genommen haben, worauf die starke Phase mit fünf Punkten aus den Spielen gegen Bayern, Hertha und Köln folgte. Jetzt hofft man offenbar auf eine ähnliche Entwicklung.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gerüchten, wonach es auch zwischen Markus Weinzierl und Christian Heidel kriseln soll, widersprechen beide jedoch entschieden. "Wir arbeiten sehr gut zusammen, auch bei den Transfers, und es gibt keine Risse", sagte Weinzierl.

Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung