Fussball

Freiburg will Söyüncü nicht verkaufen

Von SPOX
Der SC Freiburg deklariert Caglar Söyüncü als unverkäuflich

Caglar Söyüncü überzeugt in seiner ersten Bundesliga-Saison beim SC Freiburg regelmäßig mit starken Auftritten. Das Interesse der internationalen Top-Klubs steigt. Im Breisgau schieben die Verantwortlichen einem möglichen Wechsel einen Riegel vor.

"An Söyüncü hängt kein Preisschild. Es gibt keine Schmerzgrenze. In diesem Sommer ist er unverkäuflich, weil wir mit ihm den Weg weitergehen wollen und er das auch möchte", sagte Sportvorstand Jochen Saier gegenüber dem kicker.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch Söyüncü selbst will im Breisgau bleiben: "Ich fühle mich genau am richtigen Ort und denke nicht an einen Wechsel im Sommer." Er wolle seine Leistungen weiter stabilisieren.

Gemäß dem kicker hat Leicester City bereits das Interesse am 20-Jährigen hinterlegt. Zudem sollen sowohl Manchester City als auch United Interesse an dem Abwehrjuwel haben.

Bei einem Vertrag bis 2021 ist der SC Freiburg in einer guten Verhandlungsposition. Bereits jetzt wird über Angebote jenseits der Zehn-Millionen-Euro-Marke spekuliert. Diese dürften aber wohl erst 2018 interessant werden.

Caglar Söyüncü im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung