Fussball

Medien: FC Bayern im Rennen um Keita

Von Ben Barthmann
Naby Keita weckt Begehrlichkeiten

Naby Keita von RB Leipzig ist offenbar ein Ziel des FC Bayern München für den Transfersommer. Der FCB hat demnach die europäische Konkurrenz abgehängt.

Der englische Mirror berichtet von einem Interesse des FC Liverpool an Keita. Dieser sei aufgrund der schwierigen Vertragsverhandlungen mit Emre Can in den Fokus gerückt und könnte rund 30 Millionen Euro kosten. Allerdings, so der Bericht, stehen die Chancen der Reds schlecht.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Demnach soll der FC Bayern die Nase vorne haben im Rennen um den 22-jährigen Mittelfeldspieler. Die Agentur Keitas hätte mehrere Anrufe von europäischen Klubs erhalten, die Bayern würden wohl gerne zuschlagen, um das Mittelfeld nach dem Karriereende von Xabi Alonso zu verstärken.

Neben Liverpool und den Münchnern sollen auch Real Madrid, Atletico Madrid, Borussia Dortmund, Paris Saint-Germain und der FC Arsenal mehr oder weniger ernstes Interesse hinterlegt haben. Am weitesten sei jedoch der deutsche Rekordmeister.

Naby Keita im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung