Fussball

Preetz: Grifo spielt "aktuell keine Rolle"

SID
Vincenzo Grifo weckt Begehrlichkeiten

Geschäftsführer Michael Preetz von Hertha BSC hat ein mögliches Interesse an Mittelfeldspieler Vincenzo Grifo vom SC Freiburg dementiert.

"Der Spieler spielt in unseren Planungen aktuell keine Rolle", sagte Preetz gegenüber Sky Sports News HD. Grifo kann in bisher 23 Spielen dieser Saison 16 Torbeteiligungen vorweisen und hat großen Anteil an der starken Saison des Aufsteigers. Sein Vertrag in Freiburg läuft noch bis 2019, soll laut Informationen der Bild aber eine niedrige Ausstiegsklausel beinhalten. Neben Hertha sollen auch Hoffenheim und Gladbach Interesse an ihm haben.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich weiß, dass das für die Medien sehr interessant ist. Aber ich fühle mich hier sehr wohl und möchte einfach meinen Fußball spielen - mit allem anderen beschäftige ich mich nicht", so der 23-Jährige am Donnerstag bei Sky.

Grifo trifft am Samstag mit dem SC Freiburg in der Bundesliga auf 1899 Hoffenheim.

Vincenzo Grifo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung