Fussball

HSV: Poker um Wood läuft

Von Ben Barthmann
Bobby Wood ist Hamburgs Torgarant in dieser Saison

Der Hambuger SV will Bobby Wood halten, der Spieler selbst tauscht seinen Berater aus. Der Poker um den Stürmer hat damit offenbar begonnen.

"Wenn man eine Entwicklung bei Mannschaft und Verein herbeiführen möchte, ist es unabdingbar, dass die Leistungsträger den Weg des Vereins weiter begleiten", stellte Trainer Markus Gisdol seine Sicht der Dinge nach dem 2:1-Sieg über Mönchengladbach klar.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wood soll gehalten werden, so die deutliche Botschaft. Der Spieler wechselt indes seinen Berater von Robert Schneider zu Volker Struth. Letzterer gilt als gut vernetzt in der Bundesliga und auch international. Die Bild spekuliert über eine Zukunft in der Premier League.

Alternativ wird der Verein wohl versuchen, Wood zu halten. Mit 1,5 Millionen Euro im Jahr ist der Stürmer bisher nicht unter den Topverdienern zu finden. Der bis 2020 angedachte Vertrag könnte mit besseren Bezügen aufgewertet werden, um den Spieler von einem Verbleib zu überzeugen.

Bobby Wood im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung