Sonntag, 19.03.2017

Bayer Leverkusen nach der Niederlage in Hoffenheim im Abstiegskampf

Völler: "Alles läuft bei uns wie verflucht"

Sportdirektor Rudi Völler von Bayer Leverkusen hat nach der 0:1-Niederlage in der Bundesliga bei 1899 Hoffenheim die Alarmglocken geläutet.

"Wir müssen in der Tabelle nach hinten schauen. Alles läuft bei uns wie verflucht. Ich hab es eben in der Kabine gesagt: Jetzt muss gegen Wolfsburg die Hütte brennen", sagte Völler. "Der Druck ist da. Wir haben ihn uns selbst eingebrockt."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Leverkusen hat drei der letzten vier Spiele in der Bundesliga verloren. Auch der Trainerwechsel von Roger Schmidt zu Tayfun Korkut zeigt noch nicht die gewünschte Wirkung. Für Korkut ist die Chancenverwertung in der ersten Halbzeit der Grund für die Niederlage. "Da haben wir das Spiel verloren. Das Ergebnis ändert aber nichts an meiner Arbeit."

Durch die Niederlage in Hoffenheim hat die Werkself nur noch vier Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16.

Bayer Leverkusen im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Rudi Gutendorf bietet sich bei Bayer Leverkusen an

"Bin fit": 90-Jähriger bietet sich Bayer an

Stefan Kießling ist bei Leverkusen nur noch Reservist

Korkut: Wir brauchen Kießling

Stefan Kießling hat um seine Karriere gefürchtet

Kießling: "Karriere stand auf der Kippe"


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.