Bayer Leverkusen: Kevin Kampl erwartet "hitzige Atmosphäre"

Kampl: Wechsel nach Dortmund "war richtig"

Von SPOX
Samstag, 04.03.2017 | 11:55 Uhr
Kevin Kampl kehrt nach seinen Wechsel von Dortmund nach Leverkusen zurück
Advertisement
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag mit KÖL-BRE &SCF-BER
First Division A
Live
Anderlecht -
Genk
Serie A
Live
Udinese -
Juventus
Premier League
Live
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Live
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Live
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses

Bayer Leverkusen spielt die schwächste Saison seit zehn Jahren. Am Samstag gastiert der Werksklub bei Borussia Dortmund. Für den slowakischen Nationalspieler Kevin Kampl wird es eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte.

Er erwartet "eine hitzige Atmosphäre" im Signal Iduna Park. Das Hinspiel gegen die Schwarz-Gelben war eines der besten Saisonspiele der Mannschaft von Roger Schmidt. Dem Gegner zollt er vor dem Rückspiel Respekt: "Es wird verdammt schwer. Dortmund spielt gerade zu Hause sehr gut, ist in dieser Saison noch ungeschlagen. Wir müssen auch nach vorne spielen, wir dürfen dem BVB nicht so viel Zeit lassen. Und wir müssen unsere Möglichkeiten im Umschaltspiel nutzen. Die wird es geben", zeigt sich der 26-Jährige in den Ruhrnachrichten entschlossen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Zeit Kampls beim BVB war nicht von Erfolg geprägt. Als Fehler sieht er seinen Wechsel von Red Bull Salzburg in den Ruhrpott jedoch nicht: "Ich kam vom Tabellenführer Österreichs in eine Mannschaft, die gegen den Abstieg spielte. Es gab einige Probleme. Aber der Schritt hat mich dennoch weitergebracht, es war damals die richtige Zeit, was Neues zu machen. Ich wollte mich weiterentwickeln und bin froh, dass ich es gemacht habe."

Zuletzt herrschte große Unruhe um Bayer Leverkusen. Vor allem die Sperre gegen Hakan Calhanoglu wurde für die schwachen Leistungen der Mannschaft häufig als Grund genannt. Kampl relativiert dies allerdings: " Er war in einer überragenden Form und fehlt uns, das ist richtig. Aber das ist nur ein Grund von mehreren, außerdem haben wir ja auch einige, die ihn ersetzen können. Wir alle rätseln, warum wir so inkonstant spielen."

"Darf nicht zu viel nachdenken"

Aktuell belegt Leverkusen lediglich Platz acht der Tabelle, Roger Schmidt steht bereits seit Längerem zur Diskussion. Der Mittelfeldspieler ist bemüht, sich auf das Wesentliche zu fokussieren: "Ich versuche, nicht allzu viel von außen an mich heranzulassen. Ich darf nicht zu viel nachdenken, ich muss einen klaren Kopf behalten. Allerdings muss jeder in sich gehen, denn wir kommen nur gemeinsam da raus."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Kampl wechselte im Sommer 2015 zu Bayer. In der aktuellen Saison lief er 28-Mal für die Werkself auf, wobei ihm zwei Treffer gelangen.

Kevin Kampl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung