Fussball

Labbadia sagt Werder ab

Von SPOX
Labbadia hat Werder angeblich abgesagt

Heftiger Gegenwind für Alexander Nouri vor dem Spiel seiner Werderaner in Mainz. Der 38-Jährige scheint zum Siegen verdammt - im Hintergrund werden bereits die Trainernachfolger bereits diskutiert. Bruno Labbadia gilt als Favorit, will den Posten wohl aber gar nicht.

Noch keinen Punkt hat Werder Bremen 2017 unter Alexander Nouri geholt. Für den Deutsch-Iraner gibt es heftigen Gegenwind an der Weser. Im Hintergrund wird das Spiel in Mainz zum Endspiel auserkoren und Nachfolger diskutiert.

Als Toppkandidat gilt seit Tagen Bruno Labbadia. Nach Angaben der Bild hat der Ex-HSV-Trainer jedoch gar kein Interesse. Das muss jedoch nicht zwangsläufig an den Grün-Weißen liegen. Nach Angaben des Blattes will der ehemalige Bundesligastürmer einen klaren Cut und frühestens im Sommer wieder als Trainer einsteigen.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nouri war im September für den mit vier Niederlagen in die Saison gestarteten Viktor Skripnik eingesprungen und hatte zwischenzeitlich die Wende geschafft. Mittlerweile warten die Norddeutschen allerdings seit Mitte Dezember auf einen Dreier.

Alles zu Werder Bremen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung