Fussball

Kießling wütend: "Was soll ich denn erklären?"

Von SPOX
Stefan Kießling war nach der Niederlage gegen den HSV bedient

Stefan Kießling kämpft seit mehr als einem Jahr mit Hüftproblemen. Gegen den HSV wurde der Stürmer am Freitag zur Halbzeit eingewechselt - und blieb blass. Nach der bitteren Niederlage gegen den HSV hatte der Bayer-Star keine große Lust auf Erklärungen im Interview.

Angefressen stellte er sich nach Spielende beim HSV (0:1) den Fragen bei Sky.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Gefragt nach einer Erklärung, warum sein Team nach der Heimpleite gegen Gladbach keine Reaktion gezeigt habe, entgegnete der ehemalige Nationalspieler mehrmals giftig: "Was soll ich denn erklären? Was soll ich denn bitte erklären? Ich kämpfe seit einem Jahr darum, fit zu sein. Wenn wir 2:0 daheim gegen Gladbach führen und dann so einbrechen, wie soll ich das erklären?"

Erlebe die Bundesliga-Highlights Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Einmal im Fluss erklärte "Kies" weiter: "Ich habe das schon so oft erlebt, aber ich habe darauf keine Antwort, ehrlich nicht. In drei Wochen ist das wieder anders."

Zuvor hatte er die Leistung in der Hansestadt noch nüchtern eingeordnet: "Das sagt natürlich alles, wenn man hier nur ein oder zwei Torschüsse hat. Wir müssen mehr machen, wir haben ein ganz schlechtes Spiel abgeliefert."

Stefan Kießling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung