Fussball

Medien: Kolasinac schielt auf PL

Von SPOX
Sead Kolasinac macht bei Schalke auf sich aufmerksam

Die Gerüchte um Sead Kolasinac reißen einfach nicht ab. Der Schalker Linksverteidiger könnte die Knappen im Sommer ablösefrei verlassen und hat offenbar zahlreiche Interessenten im In- und Ausland.

Schalke 04 habe dem Bosnier bereits zu Jahresbeginn ein erstes Angebot auf eine Vertragsverlängerung angeboten, doch eine Unterschrift steht weiter aus, wie SportBild berichtet. Stattdessen stehen andere Interessenten Schlange. Einer davon ist Chelsea, das Kolasinac gerne schon im Winter geholt hätte.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zudem soll dem Linksverteidiger ein Angebot von Juventus vorliegen. Der Quelle zufolge soll die Premier League für Kolasinac sportlich reizvoller sein. Demnach soll aus England auch Arsenal Interesse bekundet haben. Und selbst der FC Bayern wird also möglicher neuer Klub genannt, sollte dieser sich im Sommer von Backup Juan Bernat trennen.

Mit einer Entscheidung wird aber erst Ende Februar oder Anfang März gerechnet, obwohl man seitens Schalke auf einen schnellen Entschluss hofft, um den Blick aufs Wesentliche zu wahren: "Für Sead ist es wichtig, dass er den Kopf frei hat, um sein Potenzial abrufen zu können. Ohne Druck auszuüben, habe ich ihm gesagt, dass es wichtig sei, zeitnah zu entscheiden", wird Schalke-Manager Christian Heidel zitiert.

Sead Kolasinac im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung