Fussball

Gisdol: "Deutsche Spieler nicht bekommen"

Von SPOX
Markus Gisdol hätte gerne auch Deutsche Spieler verpflichtet

Drei Spieler verpflichtete der Hamburger SV im Januar, darunter auch den vielversprechenden Brasilianer Walace. Nach dem Zehn-Millionen-Deal herrscht im Umfeld der Hanseaten allerdings viel Skepsis und wenig Euphorie.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Trainer Markus Gisdol erklärte der Sport Bild, dass der Brasilianer nicht die erste Wahl war: "Die deutschen Spieler, die wir haben wollten, haben wir nicht bekommen." Statt einfach zu integrierende, erfahrene Spieler zu verpflichten, mussten die Hanseaten also auf Verstärkungen aus dem Ausland bauen - wie eben Walace: "Zum Schluss hast Du unterschiedliche Optionen ausländischer Spieler, die auf jeden Fall eine Lösung für die Zukunft des Vereins seien müssen."

Schlussendlich entschied sich der HSV für den 21-Jährigen, der zwar im Sommer mit Brasilien die olympische Goldmedaille gewann, sich in der Bundesliga aber erst noch beweisen muss.

Alle News zum HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung