Caldirola zurück: "Muss spielen"

Von Ben Barthmann
Freitag, 03.02.2017 | 12:33 Uhr
Luca Caldirola will den Trainer von sich überzeugen
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

2013 kam Luca Caldirola von Inter Mailand zum SV Werder Bremen. In der letzten Saison war er an den SV Darmstadt 98 verliehen, nun will er nach überstandener Verletzung an der Weser angreifen.

Zwei Spiele machte Caldirola zum Start der Saison, seitdem fehlte er mit einer Bänderverletzung. Die Spiele nach der Winterpause verpasste er noch, nun will er Trainer Alex Nouri von seinen Qualitäten überzeugen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Der Trainer entscheidet. Ich wäre glücklich, in der Startelf zu stehen. Ich bin bereit und würde gerne spielen", meldet er sich.

Fünf Monate fehlen Caldirola allerdings mit der Mannschaft. "Ich bin fit! Vielleicht noch nicht 100 Prozent, aber fit", gibt er an und hofft auf baldige Einsatzminuten. Der Italiener ist sicher: "Ich bin in der Mitte meiner Karriere, mein Vertrag läuft aus. Die nächsten zwei, drei Monate sind sehr wichtig für meine Zukunft."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Dementsprechend steht vieles auf dem Spiel. "Das Wichtigste für mich ist, jetzt zu spielen. Ich muss spielen, um mich zu zeigen", so der 26-Jährige. Eine Verlängerung ist komplett offen: "Bisher haben wir noch nicht geredet. Sicher auch wegen der langen Verletzung. Wenn ich ein paar Spiele mache, kommt vielleicht auch ein Signal."

Luca Caldirola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung