Fussball

Bailey: "Gab Interesse von größeren Vereinen"

Von SPOX
Leon Bailey wechselte im Winter vom KRC Genk zu Bayer Leverkusen

Für Leon Bailey griff Bayer Leverkusen in der vergangenen Transferperiode tief in die Tasche. Dass sich das Talent überhaupt für die Werkself entschied, ist dabei nicht selbstverständlich. Offenbar lagen ihm auch Angebote von größeren Klubs vor.

"Meine Wahl für Leverkusen kommt manchen vielleicht merkwürdig vor. Es gab auch Interesse von größeren Vereinen", bestätigte Bailey der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad: "Aber alles zu seiner Zeit. Ich will nicht übereilt in die Spitze und keine Schritte überspringen."

Der 19-Jährige gilt als eines der großen Talente im europäischen Fußball. Bayer sicherte sich seine Dienste für 12,5 Millionen Euro - damit war er der teuerste Bundesliga-Neuzugang im Januar.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dass Leverkusen in der nächsten Saison aller Voraussicht nach nicht international spielen wird, kümmert Bailey wenig: "Jeder Verein macht mal schwierige Zeiten durch. Ich beschäftige mich noch nicht mit der nächsten Saison, sondern freue mich auf mein Debüt in der Champions League gegen Atletico Madrid."

Leon Bailey im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung