Fussball

Bender vor Rückkehr: "Situation ist dramatisch"

Von SPOX
Lars Bender steht vor der Rückkehr in den Kader von Bayer Leverkusen

Nach langer Verletzungspause kehrt Kapitän Lars Bender in den Kader von Bayer Leverkusen zurück. Und er schlägt vor dem wichtigen Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (Sa., ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) Alarm ob der sportlichen Lage.

Im Gespräch mit Bild macht Bender keinen Hehl aus seiner Sicht auf die aktuelle Situation der Werkself: "Unsere Situation ist dramatisch. Das Spiel zuletzt in Hamburg war schlecht. Für die gesamte Situation war es Mist, als Verlierer vom Platz zu gehen. Gerade nach der Niederlage gegen Gladbach."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch gibt sich Bender selbstkritisch: "Die Erwartungen an uns sind hoch, die Erwartungen, die wir an uns selbst stellen, sind ebenfalls hoch. Aber vielleicht müssen wir so ehrlich sein, dass wir den Erwartungen nicht gerecht werden."

Er hat aber auch eine Erklärung, wie es zu der Situation, die Bayer aktuell nur auf dem neunten Tabellenplatz, neun Punkte hinter Platz sechs, sieht, kommen konnte: "Wir sind eine junge Truppe, vielleicht ist es nicht immer leicht, alles so wegzustecken" und bemängelt vor allem fehlende Substanz.

Europapokal? "Völlig vermessen"

Bender räumt zwar ein, dass ein Jahr ohne internationales Geschäft nicht vorstellbar sei, betont jedoch auch, dass Gerede über den Europapokal in "unserer Situation völlig vermessen" sei.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Und so hat er gegen Frankfurt oder in den kommenden Wochen eher bescheidene Ziele: "Bei uns geht es jetzt darum, überhaupt mal wieder etwas Fußball zu spielen. Ein Spiel zu gewinnen, auch verdient zu gewinnen. Mal von vorne bis hinten ein schönes Spiel durchzubringen", so Bender, der erstmals seit dem 9. Spieltag in Wolfsburg nach Fersenproblemen wieder im Kader steht.

Lars Bender im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung