Fussball

Calhanoglu: CAS-Sperre "schwer zu verstehen"

SID
Freitag, 03.02.2017 | 13:44 Uhr
Hakan Calhanoglu versuschte seinen Vertragsbruch zu erklären

Hakan Calhanoglu hat den Vertragsbruch gegenüber Trabzonspor und die daraus resultierende Viermonatssperre mit Unwissenheit erklärt. Das erklärte der Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen am Freitagnachmittag bei Twitter und Facebook.

"Für mich war klar, dass der Vertrag mit Trabzonspor nur gilt, wenn der Vertrag beim Karlsruher SC nicht verlängert wird bzw. beide Vereine sich über einen Wechsel einigen."

Der heute 22-Jährige hatte 2011 eine Vereinbarung in Trabzon unterschrieben, sich aber danach auch an den KSC gebunden. Dafür wurde er vom Weltverband FIFA für vier Monate gesperrt, was der Internationale Sportgerichtshof CAS am Donnerstag bestätigte.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Und das, obwohl in beiden Entscheidungen festgestellt wurde, dass der Vertrag mit Trabzonspor unter Umständen und zu Konditionen zustande kam, durch die auch Trabzonspor gegen mehrere Transferregeln der FIFA verstieß", schrieb Calhanoglu.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Es falle ihm deshalb schwer "zu verstehen, weshalb ich unter diesen Umständen für etwas, was vor mittlerweile sechs Jahren geschehen ist, als ich noch minderjährig war, für einen solch langen Zeitraum meinem Beruf und meiner Leidenschaft nicht mehr nachgehen darf."

Hakan Calhanoglu im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung